Öl und Wachs an Holz-Mittelteilen mit Carbon-und Hornoverlays

Begonnen von kungsörn, 17.05.19, 20:55

kungsörn

Hallo Leute,

ich würde gerne einem T/D-Mittelteil, in meinem Fall ein Border BD, ein neues Finish verpassen.

Das habe ich bei meinem anderen Riser (auch Border BD) schon gemacht.
Den Lack feinsäuberlich abgeschliffen und dann mit einem 2K-PUR aus der Dose drüber.
Ich habe keine zwei linken Hände und das Ergebnis ist auch sehr ansehnlich geworden.

So weit, so gut.

Einige hier wissen aber auch, dass der Aufwand fürs Lackieren (Selbst mit Spraydose) wirklich nicht ohne ist.
Deshalb könnte ich mir auch ein Finish mit Öl oder Wachs bzw. deren Kombination vorstellen.
Erfahrung an reinen Holzteilen (Selfbow, Bogen meiner Tochter, diverse Schäfte und Möbel) ist vorhanden.

Und doch hadere ich noch mit der Tatsache, dass mein jetziges Objekt neben Carboneinlagen auch Overlays aus Carbon und Horn hat.

Deshalb auch die Fragen:
Hat jemand Erfahrung mit Ölen und Wachsen bei Oberflächen, die in Kombination nicht nur aus Holz sind?
Gibt es Probleme mit Leim- bzw. Klebefugen?

Danke und viele Grüße, Dennis

Grombard

Ich nehme bei meinen Bögen in der Regel Hartöl. Das gibt eine schöne feste Oberfläche auf allen Materialien.
Egal ob Glas, Carbon oder sonstwas.
Irgendwas ist ja immer.

AST

Hartöl nehme ich auch für die meisten Holzsachen.
Es zieht zum einen gut in Holz ein und härtet zum anderen gut aus, um eine gute Oberfläche zu schaffen.

Wachs macht vielleicht mit viel Politur eine glatte Oberfläche. Aber mir ist Hartöl lieber.

Beim Hartöl gibt es die ganz einfachen ohne "Beschleuniger" (Leinölfirnis (gekochtes Leinöl), Holzöl (Tungöl)) oder eben die schneller trocknenden / aushärtenden mit "Beschleuniger (meist schwermetallhaltige Verbindungen).


kungsörn

Hallo ihr zwei,
danke für die Rückmeldungen.

Ich verwende auch gerne das Hartöl für meine Hölzer. I.d.R. das von Clou.

Nun hab ich mal das Hartöl auf einer Kunststoffoberfläche getestet.
Es härtet bei dünnem Schichtauftrag auch gut aus, obwohl es ja nirgends einziehen kann.
Trotz guter Durchtrocknung sieht man an der sehr glatten Oberfläche aber sofort jeden kleinen Kratzer. Wobei meine Fingernägel nicht wirklich scharf sind...
Deshalb scheidet Hartöl für die vorderen Carbon- und Horn overlays leider aus.
Die Fläche wird beim Greifen und beim Transport doch ordentlich beansprucht.
Ich möchte auch nicht alle Nase lang nachölen, was ja prinzipiell ein großer Vorteil von Öl und Wachs ist.

Also, entweder getrennt behandeln, oder doch alles Lacken.
Dabei stellt sich mir vielleicht noch die Frage, ob ich die Horn- und Carbonflächen polieren und getrennt davon die Holzflächen ölen kann?

Viele Grüße, Dennis

Nach oben