Warum sind die Gaps nicht konstant?

Begonnen von goldenarrow, 09.05.19, 22:50

Nach unten

rabu

Dacron 10 fp/s schneller als ff?
Im Leben nicht!
Probier's aus aber das wird nichts.
Da hat jemand (vielleicht der Verkäufer) was verwechselt.

Gruß
Ralf
Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
James Patterson in "Alex Cross - Blood"

goldenarrow

Kann schon sein das ich mich irre. Hier ein Foto vom neuen Material. Bei den Sehnen hab ich noch zu wenig Ahnung, habe mich damit noch nicht wirklich auseinder gesetzt.

Corax

Das ist kein Dacron.
Dacron ist B-50 (Polyerstergarn). D-74 ist ein Dyneema-Garn mit fast der dreifachen Belastbarkeit, im Vergleich zu B-50.
Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

AST

12.05.19, 16:05 #18 Last Edit: 13.05.19, 11:04 by AST
hier  https://www.free-archers.de/index.php/topic,39995.0.html
gibt es eine sehr gute Übersicht über Sehnengarne.

Da sieht man auch das D75 aus Dyneema Sk75 besteht und Fast Flite+ ebenfalls aus Dyneema Sk 75 besteht.
Beide Garne wurden bislang von Brownell vertrieben (da Brownell Gerüchten nach wohl den Vertrieb von Bogensehnengarnen einstellt).
Fast Flite war Dyneema SK65.
Die Unterschiede basieren also wahrscheinlich auf der unterschiedlichen Machart der Sehne (Flämisch versus endlos)

Wenn sich bei einer Sehne aus Dyneema ständig die Standhöhe verändert, muss irgendwas mit der Sehne oder dem Umgang damit nicht stimmen - ist meine Meinung dazu.
Auch finde ich eine Standhöhe von 9,25" ziemlich hoch, dass ist allerdings individuell. Wenn man allerdings auf Geschwindigkeit aus ist, dann ist man mit weniger Standhöhe eher am Ziel...


Absinth

@goldenarrow: Mir ist durchaus bekannt, dass Sehnen mittels eines Sehnenbrettes und gar auch ohne, selbst gezwirnt werden können und trotzdem - hier mal, basierend auf eigene Erfahrung, meine Empfehlung für eine Sehne von der Stange, welche deinem Bogen fehlt  ;-)  ...

https://www.winnerschoicestrings.com/string-builder/step-1


Die Vermutungen, dass es dann noch an der Sehne liegen könnte fallen dann aber weg bzw. hast du dann, diesbezüglich, tatsächlich den Kopf frei.

In D kenne ich eigentlich nur einen Händler der diese Sehnen für Recurve im Programm hat, für den Compoundbedarf findet man mehere und für AT weiß ich es nicht, einfach mal recherchieren.

Achja und lass dich bitte nicht vom Namen dieses Sehenherstellers in die Irre führen...  ;-)


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

und immer bei der Arbeit

goldenarrow

Dank euch!

@ AST: Die Übersicht werde ich mir in Ruhe ansehen, danke fürs zeigen. Die große Standhöhe habe ich erstens weil ich mir dann sicher bin mir die Sehne nicht auf den Arrm zu knallen und zweitens weils ein 70" langer Bogen ist.
@Absinth: Die von Dir empfohlene Sehne werde ich ausprobieren. Durch das regnerische windige Wetter komm ich halt nie ausreichend zum Testen und alle zwei Wochen ist wo ein Turnier, da hat man dann auch keine Zeit zum herumexperimentieren.Freizeitstreß😁

Liebe Grüße
Mike

AST

Wenn dir die Sehne auf den Arm knallt, kann es auch an einer falschen Bogenarmhaltung liegen... ( kein Ausdrehen des Ellenbogens). Bei meinem längsten Bogen (ELB 72") habe ich ne Standhöhe von nicht ganz 6" - aber ich bevorzuge auch geringe Standhöhen. 
Den Armschutz brauche ich eigentlich nur, damit die Jackenärmel nicht der Sehne im Weg sind. Mit T-shirt könnte ich den Armschutz auch weglassen, wobei er aus nostalgischen Gründen zum Ritual dazugehört

Nach oben