Carbonpfeile verholzen

Begonnen von Ralph, 08.03.19, 12:53

Ralph

08.03.19, 12:53 Last Edit: 08.03.19, 12:57 by Ralph
Moin,

wahrscheinlich ist die Frage etwas be.... , aber trotzdem:

Bekanntermaßen gibt es Carbonpfeile in Holzoptik. Soweit, so gut.

Nun habe ich hier aber einige Carbonis in dem üblichen, farbenfrohen Schwarz, von denen es keine äquivalent Holzfarbenen gibt.

Daher meine Frage:
Hat jemand schonmal versucht, Carbonpfeile "zu verholzen", will heißen, entsprechend zu lackieren o. ä. ? Wenn ja, mit welcher Farbe ?

Oder ist das eher keine so gute Idee ?

Danke im Voraus
"Über's Niederträchtige
Niemand sich beklage;
Denn es ist das Mächtige,
Was man dir auch sage." - Goethe, West.östl. Diwan, Buch des Unmuts

Karly

Du kannst DECEFIX Folie drummrum Wickeln... oder dir gleich welche fertig Kaufen..

Anmalen geht auch ... Was da aber für Grundierung und Farbe brauchst .. keinen Plan..
Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

ragnar

Ich hab einige schwarze Carbonpfeile teil-bemalt (Acrylfarbe), allerdings nur Cresting-Ringe in Nähe der Befiederung.
Wenn der Untergrund entfettet ist, halten die Farben einigermaßen, auch wenn der Schaft selbst nicht saugfähig ist.
Bemalen mit einem Pinsel kommt aber nicht so gut, weil man die Pinselstriche sieht, und kaum einen gleichmäßigen Farbauftrag hinbekommt.
Vielleicht per Sprühpistole auftragen.

Sonst habe ich wie Karly Folien draufgeklebt. Meist in einfachen hellen Neonfarben, um die Auffindbarkeit zu verbessern.
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

Ari

Vergiss es,
das ist eigentlich die Mühe und das Ergebnis nicht wert!

Du kannst die schwarzen Schäfte marmorien, krakelieren, lackieren,
cresten aber eine vernünftige Holzopik bekommst damit nicht hin!

Sie müssen auf jeden Fall vorher mit weißer Acrylfarbe grundiert werden dann
kannst du versuchen mit braunem Acryllack zu lackieren. Dazu die Farbe
mit einem Schwämmchen auftragen. Das gibt evtl., in Längsrichtung gezogen, so
etwas ähnliches wie einen Holz-Look.

Du kannst dann auch noch (solange der
Lack noch nicht getrocknet ist) mit einer 2. Farbe und andererm Braunton oder auch
mit schwarz gemischt, versuchen die Holzoptik hinzubekommen!

Auch hier: vorher unbedingt an Resten ausprobieren und nicht vergessen am
Schluß noch mit Klarlack darüber zu gehen!

Viel Erfolg!

ravenheart

hihi... Carbonpfeile in Holzoptik, Plastikblumen auf der Fensterbank, Fachwerk auf die Betonfassade aufgemalt, ach, es gibt so viele Möglichkeiten von Fake und Selbstbeschi??....

Ich steh dann doch mehr auf Echtes... Wenn es wie Holz aussehen soll, nimm Holz, soll es Carbon sein, lass es doch auch nach Carbon aussehen...
My2ct...

Eine hinreichend kratzfeste Farbe zu finden, die gut auf Carbon haftet, dürfte schwierig sein. Auf jeden Fall müsste da hinterher noch mal ne Schicht Klarlack drüber...

Das Muster ist durchaus machbar, Du brauchst 2 schmale eher harte Pinsel und 2 Brauntöne in direkt nebeneinander stehenden Pöttchen - z.B. ne alte Eiswürfelform. Die Pinsel befestigst Du mit Klebeband aneinander. Dann kannst Du sie gemeinsam in die (etwas verdünnte) Farbe tauchen, einen dabei in die Helle, den Anderen gleichzeitig in die Dunklere. Damit ziehst Du Längs-Doppelstriche auf den Schaft, weiterdrehen, Längsstriche, weiterdrehen, bis Du rum bist.

Vorher an Pfeilresten üben...

Rabe

Ralph

Danke für die Antworten.

Ergebnis:
Ich werde es lassen - Aufwand -Nutzen-Verhältnis zu ungünstig.

@ Rabe:
Nee, es ging nicht um den Beschiss. Bei der übrigen Machart der Pfeile wäre der dahingehende Versuch auch stümperhaft gewesen.

Es gibt bloß in der Klasse, für die ich die Schäfte benötige, momentan keine brauchbare Lösung "in Holz", dafür glücklicherweise zumindest eine in Carbon (die angesichts des Bogens aus Kunstmaterialien auch keinen Affront darstellt). Ich beabsichtigte die "Verholzung" nur, da mir die schwarzen Stricknadeln eigentlich nicht gefallen.
"Über's Niederträchtige
Niemand sich beklage;
Denn es ist das Mächtige,
Was man dir auch sage." - Goethe, West.östl. Diwan, Buch des Unmuts

Karly

Zitat von: Ralph am 11.03.19, 16:27Ergebnis:
Ich werde es lassen - Aufwand -Nutzen-Verhältnis zu ungünstig.

Weise Entscheidung !!

Aber was hält dich den davon ab es einfach zu Probieren und eventuell einige Photos dazu zu machen..

Was Sinn oder Unsinn Betrifft hmmm shit happens... Das Versuchen ist es auf jedenfall wert ;)
Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

ravenheart

14.03.19, 13:21 #7 Last Edit: 14.03.19, 13:27 by ravenheart
Zitat von: Ralph am 11.03.19, 16:27@ Rabe:
Ich beabsichtigte die "Verholzung" nur, da mir die schwarzen Stricknadeln eigentlich nicht gefallen.

Hatte ich schon so verstanden. War als Apell gemeint, Dein "Gefallen" zu hinterfragen!

(Ich fand früher (als Jugendlicher) auf Beton gemaltes Fachwerk oder "Sprossen"-Fenster mit innenliegenden "Sprossen" klasse!
Dann hat ein Architekturstudium meinen Blick dahingehend geschärft, zwischen "echt" und "Fake" kritischer zu unterscheiden.)
Seitdem finde ich auf Beton gemaltes Fachwerk oder "Sprossen"-Fenster mit innenliegenden "Sprossen" albern, weil sie etwas vorgaukeln, was sie nicht sind, (geboren aus der Sehnsucht nach dem, was sie symbolisieren).

So konnte ich mit Beton und sprossenlosen Fenstern meinen "Frieden machen", nach dem Motto: Nicht mein Favorit, aber immerhin ehrlich!

Vielleicht gelingt Dir das mit den Carbonpfeilen ja auch...  ;)

Rabe

Ralph

@Rabe

Hmm... mal sehen.. wahrscheinlich werde ich meinen Frieden mangels Gefallen damit nicht machen können.

Eher werde ich mich mangels umsetzbarer Alternativen damit abfinden müssen - oder mit Deinen Worten ausgedrückt: Weil das auf den Beton aufgemalte Fachwerk so amateuerhaft und somit lächerlich wirken würde, lasse ich es... :rolleyes:
"Über's Niederträchtige
Niemand sich beklage;
Denn es ist das Mächtige,
Was man dir auch sage." - Goethe, West.östl. Diwan, Buch des Unmuts

Nach oben