Bogen Auftrag warten und warten

Begonnen von Achtbaeren, 17.01.19, 19:41

Nach unten

Achtbaeren

Ich bin gespannt auf ein feines Getränk mit dir,
Und deiner persönlichen Definition von
"Traditionellem Recurve" !???

Sonnige Grüße
Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Juergen Becht

ZitatMeine Anmerkung hierzu ist zudem, das mir vor über 15 Jahren, Drei Border Recurves beim Schießen komplett "schlicht Verreckt" sind.
Miese Erfahrung, Geld Verlust und Border gab ein schlechtes Bild ab.

Hmm, ich schieße meinen Border Griffon (mit 53lbs.) seit gut 18 Jahren, und hatte bis heute keinerlei Probleme...
Vielleicht liegts einfach dran, dass ich lieber nen etwas schwereren Pfeil schieße, als die maximale 'Leistung' rauszukitzeln...
Anpassung für Kleingeister: Besser eine Taube im Bett als den Spatz in der Hand...

Achtbaeren

Hallo Jürgen,

Sind 9-10 gpp Pfeilgewicht herausgekitzelt?

Es hatte andere Gründe.... ;-)
Heute kam mein ghillie dhu an...einzigartiger
Bogen...

Micha
 
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

spitfire

Ich bin gespannt auf ein feines Getränk mit dir,
Und deiner persönlichen Definition von
"Traditionellem Recurve" !???


Wenn Du in Wien bist, lade ich Dich gerne auf einen Wein ein ;). Definition "traditioneller Recurve": der Begriff war etwas zu hoch gegriffen. Vielleicht ist altmodisch besser. Also mit Laminaten auf den Wurfarmen und Tips, die nicht gerade einen Dreiviertelkreis beschreiben. Wie gesagt, bin absolut nicht gegen Innovationen und das Ausreizen des Möglichen. Habe den CH gerne mehrmals geschossen, halte es jedoch wie weiland Paulchen Panther - versuchs mal mit (etwas) Gemütlichkeit ....Habe selber 2 BD, weiß aber immer mehr was ich will. Zur Zeit ist es der Cajun mit 56 Zoll.

Nach oben