Bogen Auftrag warten und warten

Begonnen von Achtbaeren, 17.01.19, 19:41

Nach unten

Achtbaeren

Eben linear zu meinem bogenfieber, endet auch nie und der CH ist im Raum Zeit Kontinuum eine echt verschobene Welle oder
Kurz mein Highlight!

Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Achtbaeren

Sorry archers
Mein Fehler
Zitieren will gelernt sein

Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Steve.bsfd

sehr schön, bist ja schwer begeistert  ;)
Aber warum zitierst Du laufend Deinen eigenen Post und das ohne Kommentar??
hab ich da was überlesen???
68" Spigarelli Revolution BB mit Uukha Vx+ 42# <br />64" Jackalope Tourmaline Speed 45# @ 28"<br />60" Jackalope Diamond (green/black) 40# @ 28"

Achtbaeren

Der CH ist Klasse ! Mein Falkenholz ging wieder zurück an den Hersteller und klarer Punktsieg für Border Archery Covert Hunter. Morgen kommt das 'second pair of limbs"...
Ich freue mich sehr.....

Auszugsdiagramm ergab, das der CH die letzten 5 zoll kaum mehr Pound zulegt und bei so ca. 25 Zoll einen weichen Befreiungspunkt überwindet. Hier hab ich den zugeindruck, er wird leichter und weicher im Auszug.


Und sehr sehr schnell auch mit schweren Pfeilen....

Mein CH hat nun über 3000 Schuss und ist in passabler Form, das konnte ich über den Konkurrenten meines CH leider nicht sagen.  aber Fehler Passieren überall.

Grüße
Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Trasher

Schön das er Dir passt, who the fuck is Falkenholz!   8) :rolleyes:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil wenn man die Fähigkeit besitzt den Inhalt zu verstehen

66er

Hallo Micha, wenn du dich dann irgendwann mal annähernd ausgetobt hast, wird es aber Zeit für SCHÖNE BILDER
Bitte, bitte...
LG Andi

bowster

07.02.19, 17:43 #21 Last Edit: 07.02.19, 17:56 by bowster
Meine HEX8 sind inzwischen auch bei mir, und ich hatte schon 2x das Vergnügen, damit auf dem Parcours zu sein, bestellt hatte ich ihn mit 50+/- 2# bei 28", das haben die Schotten auch hingekriegt. bei 25# hat er zwar bereits 52,5#, um dann auf den nächsten 3" Auszug bei 51,5# zu verharren.
Wenn ich es nicht mehrfach gemessen hätte, würde ich das Zuggewicht deutlich höher schätzen. Im Vergleich zu meinen selbstgebauten Osagebögen mit mehr als 60@28 zieht er sich gefühlt deutlich härter als diese.
Woran ich mich immer noch nicht gewöhnt habe, das ist die Standhöhe des Bogens(auf keinen Fall mehr als 7" lt Border), der Bogen sieht dann aus wie ein abgespannter "normaler"
Recurve.
Mit 10gn/# schweren Pfeilen mag ich nicht schiessen, gefühlt kann der Bogen bei diesem Gewicht seine Energie nicht sonderlich vollständig an den Pfeil weiter geben, aktuell schiesse ich mit 680gn schweren Pfeilen, das fühlt sich schon deutlich besser an, aber ich werde es auch mit noch schwereren Pfeilen testen, die muss ich allerdings erst bauen.
Als Fazit, kein Bogen den man einfach in die Hand nimmt, schiesst, und sofort das Gefühl von Vertrautheit hat, schon sehr eigen, nicht nur optisch.

Achtbaeren

Hallo zusammen,

Habe nun ein paar hyperflex bekommen und die Ziehen sich noch geschmeidiger, wie oder als die Wood Wurfarme. So mein subjektives , Auszugsempfinden.

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen und es juckt in den Sehnenfingern...habe heute erste Bilder meines Harriers bekommen.

Sonnigs Grüßle
Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Engel

Zitat von: bowster am 07.02.19, 17:43Wenn ich es nicht mehrfach gemessen hätte, würde ich das Zuggewicht deutlich höher schätzen.

Genau so geht es mir auch, habe aber das Zuggewicht (bei mir 43# auf 28") noch nicht nachgemessen,
würde es aber eingetlich deutlich (~5#) höher schätzen

Zitat von: bowster am 07.02.19, 17:43Als Fazit, kein Bogen den man einfach in die Hand nimmt, schiesst, und sofort das Gefühl von Vertrautheit hat, schon sehr eigen, nicht nur optisch.
Auch das kann ich bestätigen, der CH verlangt ein blitzsauberes Lösen, ansonsten ist der Pfeil irgendwo :)

Aber die Wurfleistung ist einfach brachial, ich habe nie zuvor auch nur etwas ähnliches geschossen!

Achtbaeren

Ein kleines zum Auftakt

Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

ragnar

ZitatAuch das kann ich bestätigen, der CH verlangt ein blitzsauberes Lösen, ansonsten ist der Pfeil irgendwo :)
Aber die Wurfleistung ist einfach brachial, ich habe nie zuvor auch nur etwas ähnliches geschossen!
Aber bei dem Reflex ist schon das Spannen des Bogens eine Tortur, habe ich vor kurzem bei einem Turnier beobachten können.
Erst ist der Schütze mit dem Bogen an einem Ast hängengeblieben, und gleich war die Sehne runtergerutscht.
Dann hat er sich eine Spannschnur borgen müssen, um das Teil mühselig neu draufzuziehen.

Leistungsmäßig sind die Borderteile sicher Spitze, aber da weiche ich persönlich lieber auf einen Compound aus ...
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

Engel

Zitat von: Achtbaeren am 08.02.19, 13:43Ein kleines zum Auftakt

Micha

Hallo Micha,
lagerst du den CH dauerhaft aufgespannt?

Achtbaeren

08.02.19, 16:47 #27 Last Edit: 08.02.19, 17:56 by Achtbaeren
Ragnar bitte so ein Käse habe ich selten gehört, der CH ist sehr leicht mit dem Spannband aufzuspannen.
Ich sah einen und einen anderen compoundschützen, der eine stürzte und der andere stieß mit dem Bogen an einen Ast und ?
Beide hat das Visier kaputt oder Vollständig verstellt, da war der Turniertag gelaufen...da bleibe ich beim Superrecurve mit schweren Pfeilen und meiner Armbrust.
Aber ist jetzt der jeweilige compoundbogen schlecht ????


Wenn jemand es falsch macht, dann bitte ist nicht immer monokausal der Bogen die Ursache! Weder beim Aufspannen, Spannen noch beim Schießen. Und dumm Anstellen kann sich jeder mal, kennt wohl auch jeder von uns.
Ich habe Mal ganz blöd meinen Stegmeyer entspannt, der flog dann 6 Meter und pfeilschnell quer über den Waldweg und bettete sich dann in geschmeidig-grün-saftigem Moos und zwinkerte mir zu ...:-)

Grüßle
Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Achtbaeren

08.02.19, 16:51 #28 Last Edit: 08.02.19, 16:57 by Achtbaeren
Hallo engelsche,
Für und auf den Foto wird er dauerhaft gespannt bleiben...da kann ich auch nichts mehr tun. Auch meine Frau als Fotografin wird da nur noch was mit Photoshop oder Lightroom machen können.. ;-)))
Habe gerade mein neues Spielzeug ein 28,5 gramm Pfeil mit 456 FPS durch den chrony....
Grüßle
Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Trasher

456 FPS  wow weltrekord  :evil:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil wenn man die Fähigkeit besitzt den Inhalt zu verstehen

Nach oben