Gibt es für Easten - Carbon one oder für Aurel - Oryx ein Schraubspitzensystem??

Begonnen von maik78, 08.10.18, 23:27

maik78

Hallo zusammen....

ich möchte mir gern neue Pfeile von einem dieser Schäfte zulegen, es gibt aber dafür nur Klebespitzen...
Weis jemand ob es dafür Schraubspitzen bzw. Inserts gibt???
Ich habe schon bei TopHat angefragt aber durch die geringe Nachfrage fertigen keine Komponenten dafür.

MfG Maik

Wolverine

wenn die Schäfte Standartmaße haben, wird es etwas geben , wenn nicht, dann ......................................!
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

Absinth

Mir sind solcherlei Komponenten, Insert & Schraubspitze, für diese Schäfte noch nicht untergekommen, auch auf der EastonSeite habe ich nix gefunden und beides muss nix heißen...

Wenn ich richtig orientiert bin, beträgt der Innendurchmesser der EastonSchäfte 4,22 mm. Ein, für dieses Maß hergestelltes Insert & das Gewinde für die erforderliche Schraubspitze - kann, MMn. nur zu Lasten des Materials gehen und vielleicht deshalb... Der Innendurchmesser der Aurel ist ähnlich.

Ich habe beide Schäfte mit der entsprechenden Klebespitze in Gebrauch und bin mit deren Haltbarkeit absolut zufrieden. Ich wüßte auch nicht, was hier und bei diesem Durchmesser, ein Insert & eine Schraubspitze besser absorbieren könnte/sollte.?

Gibt es denn einen bestimmten Grund für deine Vorliebe von Insert & Schraubspitze für diese Schäfte?


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

nirgends ist besser und schlechter als hier

ffump

... bei bestimmten Spinewerten gibt es was von Winy:

http://www.winys-archery-shop.com/epages/64448806.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64448806/Categories/Category1

Nebenbei finde ich aber gerade die Original- Klebespitzen für den C1 wirklich gut, stabil und langlebig. Außerdem sind sie magnetisch im Gegensatz zu den Edelstahlspitzen von Aurel oder Tophat; dann muß man sich nicht so bücken, wenn man einen Pfeilzieher mit Magnet hat :) .

Und C1 hat einen etwas anderen Durchmesser ( 1,67") als die anderen 4,2mm Schäfte (1,66"). Also besser nicht mischen.

Viele Grüße

ffump

ffump

... und es gibt noch Adaptersysteme für dicke bzw. Jagdspitzen.
Die sind aber für die meisten Wettbewerbe nicht zugelassen, und ich glaube, die Frage ging auch nicht in diese Richtung...

Absinth

@ffump: Hast du diese Winys (Insert & Spitze) auf einen CO und für 3d schon mal ausprobiert und kannst etwas davon berichten?


Danke und beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

nirgends ist besser und schlechter als hier

ragnar

"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

urmeli

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. => Warum? => Siehe Handbuch!

Blankbogner

Für die 4,2mm Schäfte innen (Easton G-Nock), gibt es Inserts, auch von Winnys.
http://www.winys-archery-shop.com/epages/64448806.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64448806/Categories/Category1/Schraubspitzen_und_Sonderinserts/Carbon_One
Die Inserts- Outserts gibt es auch erst ab Größe 5,2 innen (Easton X-Nock) und da passen dann auch schon die Easton Hit- Inserts, oder emeb die oben genannten Insers- Outserts von Top Hat. Bei beiden ist aber ratsam, Protectorringe zu verwenden, weil die eine enorme Hebelwirkung aus dem Schaft stehen haben und bei schrägen Steintreffern sehr leicht einreisen.... ;)
Für deine genannten Schäfte würde ich die passenden TopHat Protectorklebespitzen verwenden, die Giglio usw. halten da den Schaft am stabilsten.

Sorry, muß meinen Text ändern, die Nijora die Urmeli verlinkt hat, kenne ich auch noch nicht, sehen aber aus wie die Winnys Archery Schraubspitzen und sind ja Spitze und Insert im Pack, also auch nicht sooooo teuer....
Servusla, bis bald....Guidl



http://stringwistler.blogspot.de

Nach oben