Was ist denn .... die optimale "traditionelle Pfeilauflage" ?

Begonnen von Achtbaeren, 11.05.18, 20:41

Nach unten

Achtbaeren

Hallo Zusammen,

bei der Ausgestaltung/Bearbeitung eines neuen RC Griffstückes/Bogenfenster-Shelf, ist mir die Frage gekommen...

Was ist denn für Euch, die optimale "traditionelle Pfeilauflage",
Material ? Leder, Filz, Klett, Holzstiftchen unter dem Leder ? Selbstklebend ? etc.
Welche Form der Teile, wie untere (1) und seitliche (2) Auflage, nehmt Ihr und
welche Stärke hat Euer Material ?
Womit habt Ihr den "besten Pfeilflug"?


Was bevorzugt Ihr hierbei ?

Sonnigs Grüßle
Micha
Nunc est bibendum!

Sehnenbauer, Bogenbauer, Hundeliebhaber, Humorist

AKie

Hoi Micha,
ich lieeeebe Rochenleder .. einmal montiert, hält ewig!
lg
akie
Wie kann man treffen, wenn einem ein Visier den Blick aufs Ziel versperrt?

lemru

Zitat von: AKie am 12.05.18, 00:55
Hoi Micha,
ich lieeeebe Rochenleder .. einmal montiert, hält ewig!
lg
akie

...Jepp, das ist so!

lim naru ungol


machichmorgen

Letztlich egal, wenn die Sehne kommt hebt sich der Pfeil eh von der Auflage.
Ich habe zuletzt immer selbstklebendes Klett genommen.

Absinth

Ich nehme stets Leder. Die Rückseite wird mit Sandpapier bearbeitet - also möglichst dünn. Verklebt wird die Pfeilauf- bzw. -anlage stets mit doppelseitigem Klebeband. Die Ausführung erfolgt immer zweiteilig.

Ob dies nun traditionell ist, davon habe ich keine Ahnung - aber, für mich ist es halt optimal.  ;-)


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

Trasher

Rochen oder Cordovan Leder. Ob's trad ist keine Ahnung!
Wer lesen kann ist klar im Vorteil wenn man die Fähigkeit besitzt den Inhalt zu verstehen

Muetze

Moin

Die Hand! Die einzig traditionelle Auflage ist die Hand.

Gruß Mütze

Ich bin kein böser Mensch, ich bin Bogenbauer. Mein maß an Sarkasmus entspricht exakt Deinem maß an Blödheit.

Waldgeist

Ein kleines Stückchen von der toten Kuh bzw. dem Kalb - hauchzart geschnitten.
Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!
Cicero

Grombard

Zitat von: Waldgeist am 21.06.18, 16:39Ein kleines Stückchen von der toten Kuh bzw. dem Kalb - hauchzart geschnitten.

Also ein Schnitzel hab ich da noch nie drauf geklebt.
Ist aber vielleicht gar keine so schlechte Idee.
Dann findet der Hund die Pfeile besser.

Zum Thema:
Ich nehme meist irgendwelches Leder.
Aktuell aber auch sehr gern Klettverschluss-Flausch. Das Zeug ist auch super.
Irgendwas ist ja immer.

Juergen Becht

nen schmalen Streifen aus Fuchs oder Wildsaufell.
mit Doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.
Den Strich natürlich in Flugrichtung ;-)
frei nach Harry Calahan:

Das ist ein 53lbs.  Border Griffon,
der bläst dir das Hirn aus dem Schädel ....
Fühlst du dich wohl ?

Haggy

Ich mache das wie Juergen, aber ich nehme Robbenfell
Warscheinlich von einem (Haar-)Seehund (veraltet: Kofferseehund) ohne besonderem Unterhaar.
Gruß Haggy

El Torrro

Ich bin mit geschliffenen Perlrochen sehr zufrieden.
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

rabu

Ich hab jetzt vieles durch,
Bear Hairrest, Robbenfell, diverse andere Felle, Rochen geschliffen oder ungeschliffen, Filz, Möbelgleiter, Moleskin-Klebeauflage, Klettverschluss, Glattleder

Letztlich funktioniert alles klaglos. Einfach eine Sache der Verfügbarkeit und der pers. Vorliebe.

Momentan klebe ich einfach ein Glattleder über einen längs halbierten Zahnstocher als Überhöhung.

Ich hab mal so ein Säckchen Lederreste gekauft, davon kann ich noch grob geschätzt 127352 Bögen ausstatten.

Gruß
Ralf
Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
James Patterson in "Alex Cross - Blood"

Philipp78

Liebe Bogenbau-begeisterte,


bevor ihr auf Produkte tierischer Herkunft zugreift, bitte denkt an den Tierschutz und Nachhaltigkeit.
Ich wüßte nicht, dass z.B. Rochen nachgezüchtet werden um den natürlichen Bestand nachhaltig sicherzustellen.


Als Pfeilauflage würde ich Bambus empfehlen. Die Außenhaut einer Bambusstange ist besonders glatt (kaum Friktion im Vergleich zum z.B. Leder und damit kein Einfluß auf die Flugbahn des pfeils) und extrem widerstandsfähig. Außerdem stellt Bambus einen nachhaltigen und sehr schnell nachwachsenden Rohrstoff dar.

Bei meinem aktuellen Rattan-Kompositbogen-Projekt habe ich für 4€ eine Bambuslaterne beim Baumarkt geholt, davon zwei kleine Plättchen ausgeschnitten, diese von innen dünn- und plangeschliffen und auf den Pfeilpass aufgeklebt.


Viele Grüße

Philipp

Nach oben