Schnelles Ziehen lernen

Begonnen von IceTea, 02.05.18, 00:19

Nach unten

IceTea

Hallo zusammen,

es ist lange her, aber hier bin ich mal wieder.

Nachdem ich nun ziemlich gut Compoundbogen schiese und mich damit angefreundet habe, will ich was neues lernen.

Und zwar das schnelle einnocken und spannen. Achtung es geht nicht ums schnell schiessen bzw zielen. Es geht um den moment wo meine Hand zum Rückenköcher wandert, den Pfeil zieht, zum Bogen wandert  ihn einnockz und dir Sehne zieht.

Diesen Ablauf will ich so schnell wie es geht lernen. Evtl. auf Arrow Niveau? Geht das oder ist das schon wieder unrealistisch. Es geht nur ums spannen, nicht um die anderen unrealistischen Fähigkeiten.

Bei meinem Compoundbogen dauert es 15-23 Sekunden.

Ich finde leider nichts wo einem Erklärt wird wie das geht also wie man den Pfeil halten muss etc.


Was ich auch nicht machen werd ist es mit meinem Compoundbogen zu lernen, denn der hat 2500 gekostet und ich will es nicht riskieren beim schnellmachen versehentlich n Leerschuss reinzubringen.

Kann man mir helfen?


Mfg
IT



Corax

Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

Wolverine

für was soll das gut sein :?: würde gerne verstehen was daran so erstrebenswert ist :!:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

0815

02.05.18, 04:52 #3 Last Edit: 02.05.18, 05:13 by 0815
Wir starten in Season 1 mit einem Recurve wo so was noch einigermassen machbar erscheint und lassen die Pfeilzieh- und Schiess-Tricksequenzen unangetastet und wechseln jetzt zu einem Bogen der einfach mehr technischen Schnickschnack dranhat, damit er gefaehrlicher aussieht..... :green: Die daemlichen Zuschauer merken das eh nicht und es ist eh egal,dass der Ausstatter in Hollyweird von Bogenschiessen ungefaehr so viel versteht wie sein Special Effects Nerd der den Quatsch um die Blue Screen herum zum Leben erweckt.
Sorry, wir empfehlen weniger Hollyweird zu schauen...... ohne die ganzen Special Effect koennte man keine dieser Serien auch nur 5 Minuten anschauen. Grausam.

Noch was zum Thema Schnellziehen:
https://youtu.be/uTzVa5fAFxs?t=36m34s


ragnar

ZitatUnd zwar das schnelle einnocken und spannen.

Da gibt es verschiedene realistische Techniken, die sich aber alle auf das berittene Bogenschießen (und damit sogenannte 'Reiterbögen) beziehen.
Und m.W. beziehen sich alle historischen Methoden auf die Daumentechnik, Herrn Kassai würde ich außen vor lassen.
Auf Youtube gibt es Videos zuhauf. Auch von den Weltmeisterschaften der berittenen Bogenschützen, wo schon Leute mit Yumi angetreten sind, aber mit Compound meines Wissens noch nicht ...


ZitatSorry, wir empfehlen weniger Hollyweird zu schauen...... ohne die ganzen Special Effect koennte man keine dieser Serien auch nur 5 Minuten anschauen. Grausam.

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
Außer, daß ich keinen TV mehr habe ...
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

AST

02.05.18, 11:15 #5 Last Edit: 02.05.18, 16:27 by AST
den Ablauf (Griff zum Pfeil, Pfeil aus Köcher, Pfeil eingenockt, Bogen ausziehen) wieder und wieder üben, bis er ganz automatisch abläuft..... irgendwann geht es dann auch schneller.
Also üben, üben, üben,....!
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Thorstein


IceTea

Ja genau so wie im Video.

Ich will es einfach lernen aus dem einfachen Grund das ich das können will.

Wo gibts die Techniken?

Ja ich würde auch ein reiterbogen verwenden.

PS: In Arrow verwenden die nicht andere Bögen um es gefährlicher ausehen zu lassen. Er wechselt nur seine Ausrüstung. Inzwischen ist es wieder ein Recurvebogen... Und die Serie ist m. E. n wegen der ziemlich guten Story beliebt. Aucb wegen der zsm Arbeit etc.... Aber das ist Off topic.

rabu

Dann würde ich vorschlagen du besorgst dir einen günstigen Bogen (den du nach einem Leerschuß verschmerzen kannst)
Machst dir vierfach-befiederte Pfeile mit dopelter (gekreuzter) Nocke. (Eine Verstärkung der Nocke wäre hilfreich) und fängst an zu üben.

Durch die Vierfach-Befiederung und die gekreuzte Nocke ist es egal wie rum du den Pfeil einlegst.

Wenn du mit Rückenköcher schiessen willst empfehle ich dir nur einen Nockpunktbegrenzer unten, dann Kannst du den Pfeil in einer Bewegung von oben zum Nockpunkt schieben. (siehe Hill-Style)

Viel Spaß, du kannst ja ein Video hochladen wenn du deine gewünschte Geschwindigkeit erreicht hast.

Gruß
Ralf
Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
James Patterson in "Alex Cross - Blood"

Grombard

Am Besten, du nimmst erstmal einen leichten Bogen aus Manau. Da passiert bei Leerschüssen gar nix.
Oder so einen Rolan Snake Plastebogen.

Als Nocken dann große Plastenocken erwärmen und aufbiegen. So nockt es sich leichter ein.
Irgendwas ist ja immer.

Thorstein

Zitat von: Grombard am 02.05.18, 15:06

Oder so einen Rolan Snake Plastebogen.



Wäre auch meine Empfehlung. Die Teile sind echt toll.

ragnar

Ein YT-Kanal mit expliziten Tips für Schnellschützen, in Englisch:
https://www.youtube.com/channel/UC6Rm8PGf3-PZUY47MNXg_0A
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

Corax

In dem von mir geposteten Video wird allerdings nicht mit Daumen gezogen.


Schau mal auf YT nach archery murmansk - da gibt es ein Video von 'Legolas' mit freiem Oberkörper, in dem man die Technik eigentlich ganz gut erkennen kann.
Doppelt geschlitzte Nocken können helfen, eine Verdickung vor der Nocke auch.
Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

NamenloserHeld91

Wenn du Interesse hasst kann ich dir ein Video machen. Ich bin ziemlich schnell im nachladen. Geht halt nur mit Daumentechnik.

AST

Ob es nur mit Daumentechnik geht, darüber kann man lange diskutieren.

Das was beim schnellen Schiessen immer am längsten dauert, also die meiste Zeit raubt, ist der Weg der Zughand zum Köcher (oder zu den im Boden steckenden Pfeilen) und zurück zum Bogen. Dann das präzise Einnocken des Pfeils.
Beim ersten kann man einige Pfeile in die Bogenhand nehmen und so das nachladen für eine bestimme Anzahl Pfeile schon mal beschleunigen bei zweitem helfen sogenannte Kreuznocken, denn da kann man sehr schnell einnocken.

Beim Köcher komme ich persönlich beim Schnellschiessen mit nem vernünftigen Rückenköcher am besten zurecht.
Als ich sowas vor Jahren mal für mittelalterliche Turniere (Fastshooting) probiert habe bin ich auf 18 Pfeile/ Minute gekommen, die auch auf 15-20m getroffen haben (sonst zählen sie nicht). Die "Profis" in England kommen auf über 20 (ich glaube bei 22 oder 23 Pfeile / min liegt der momentane Rekord) mit ihren englischen Langbögen, mediterran geschossen.
Aus der Hochzeit des englischen Langbogens ist die Anforderungan den Schützen von mindestens 12 Pfeilen in der Minute überliefert.

Ich habe auch schon Schützen gesehen, die viele Pfeile in der Bogenhand halten und dadurch sehr kurze "Nachladezeiten" haben, so dass sie auch sehr schnell schiessen. In einer Minute könnten die deutlich mehr als 20 Pfeile schiessen, wenn sie denn so viele in der Bogenhand halten könnten.....
Das was ich bisher auf Videos gesehen habe, war meist mit Spielzeugbögen geschossen mit sehr ungleichmäßiger Technik und getroffen haben auch nicht alle Pfeile.
 
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Nach oben