Manchu Bögen

Begonnen von NamenloserHeld91, 25.04.18, 15:16

Nach unten

NamenloserHeld91

Ich suche schon eine weile nach einem Bogenbauer der Manchu Bögen über 80 Pfund baut.
Hat jemand mal was gesehen wo es so was geben könnte?

ragnar

Vielleicht ist das ein erfolgversprechender Pfad: https://www.youtube.com/watch?v=K763dwaoa0U
Der Untertitel lautet: Trying war/strength bow made by Mr. Zhu Xiaochu.
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

NamenloserHeld91

Danke ragnar. Google führt mich recht schnell auf eine Facebook Seite.
Aber da wird es mir auch schon wieder zu unseriös. Ich mag gerne eine Garantie.

https://fairbowshop.nl/index.php?main_page=index&cPath=1_2&language=de


Die machen einen bis 80 Pfund. Aber ich glaub nicht das er 34-36 zoll zieht. Wenn ich bei Fairbow anfrage stelle meine Erkenntnis hier rein. 


ragnar

Solche hohen Zuggwicht interessieren mich nicht persönlich, deswegen weiß ich da kaum Bescheid.
Ich glaube, wir waren schon einmal bei Kassai.
Die machen Bögen über 80#, vielleicht kannst du da nach einem mit 34...35" Auszug fragen.

Alibow ist üblicherweise auch recht entgegenkommend.

Fragen kostet ja nix (außer bei der Microsoft-Hotline ...).
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

NamenloserHeld91

hehe guter witz. Aber ich denke nicht das Alibow über 50 pfund macht.

Fun fact was ich gerade gelesen hab, eine 80 Pfund Manchu Bogen ist das equivalent von einem 130 Lbs Engländer. (habs nicht getestet).

ragnar

ZitatAber ich denke nicht das Alibow über 50 pfund macht.

Kannst ja nachfragen.
Außerdem ist (mir) micht klar, ob du 80# bei 28" oder bei Vollauszug meinst.

ZitatFun fact was ich gerade gelesen hab, eine 80 Pfund Manchu Bogen ist das equivalent von einem 130 Lbs Engländer. (habs nicht getestet).

Einfache Physik.
Die Kraft einer gespannten Feder (man kann den Bogen als Feder betrachten) F = k * x.
"k" ist eine Federkonstante, "x" die Auslenkung (der der Auszug).
Die gespeicherte Energie W = 1/2 * k * x².
Je länger der Auszug (bei gleicher "Federkonstante", d.h. gleichen Parametern), desto größer die Energie, die der Bogen an den Pfeil abgeben kann.
Da sind Effizienz (innere Verlust u.a.) noch gar nicht berücksichtigt.

Aerdings möchte ich bezweifeln, daß du mit einem 100# Bogen und 1000grain Pfeilen in Parcours und bei FITA-Wettbewerben willkommen bist ...
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

Simon Thumb

"Pfeil und Bogen ist für uns alle Neuland." - Angela Merkel

NamenloserHeld91

Ohje der dieser Tibetische Bogen schaft es vielleicht gerade mal auf 33 zoll. Dafür 3800 Eusen.  :motz: 

ZitatAerdings möchte ich bezweifeln, daß du mit einem 100# Bogen und 1000grain Pfeilen in Parcours und bei FITA-Wettbewerben willkommen bist ...


Ich bin ja schon als reiner Daumentechniker in meinem eigenen Verein nicht willkommen :D
Aber meine Bögen Schänden die Zielscheiben auch hart.

ZitatDie Kraft einer gespannten Feder (man kann den Bogen als Feder betrachten) F = k * x.
"k" ist eine Federkonstante, "x" die Auslenkung (der der Auszug).
Die gespeicherte Energie W = 1/2 * k * x².
Je länger der Auszug (bei gleicher "Federkonstante", d.h. gleichen Parametern), desto größer die Energie, die der Bogen an den Pfeil abgeben kann.
Da sind Effizienz (innere Verlust u.a.) noch gar nicht berücksichtigt.


Ist die Formel Komplet? Ich sammel die gerne ich kann die sicher mal brauchen.

ragnar

ZitatIst die Formel Komplet?

Eher eine Vereinfachung, ein Bogen ist keine ideale Feder, und die gespeicherte Energie ist nicht exakt proportional zum Auszug ("Zuggewichtskurve").
Aber um zwei Bögen zu vergleichen, reicht es in erster Näherung.

Hier und/oder anderswo gibt es Threads, wo sich Leute trefflich über exakte Berechnung und Simulation von Bögen streiten...
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

Simon Thumb

Zitat von: NamenloserHeld91 am 27.04.18, 09:16
Ohje der dieser Tibetische Bogen schaft es vielleicht gerade mal auf 33 zoll. Dafür 3800 Eusen. 


Wenn du bei der Bestellung angibst, dass du 39" willst, macht der das auch! :motz:  :motz:  :motz: 
"Pfeil und Bogen ist für uns alle Neuland." - Angela Merkel

ragnar

ZitatWenn du bei der Bestellung angibst, dass du 39" willst, macht der das auch!

Das trifft sicher auch auf andere zu.
Welcher Hersteller/Verkäufer wirbt schon mit kaum verkäuflichen Sondergrößen.
Deswegen - nachfragen !
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

NamenloserHeld91

Ja stimmt, aber mehr als 1500 bin ich nicht bereit zu zahlen. Aber ich kann noch warten bis der Manchu Trend mehr mainstream wird.

 

0815


grumpf

Hast Du eine Vorstellung wieviel Arbeit so ein Komposit macht. Da kommt bei deutschen/westeuropäischen/amerikanischen Stundenlöhnen halt einiges an Geld zusammen.
Wer trifft, ist nur zu faul, seine Pfeile zu suchen.

Bowyer

Hallo, du kannst Kontakt aufnehmen zu Csaba Grózer (www.grozerarchery.com) in Ungarn. Der baut schon seit langem verschiedene asiatische Kompositbögen - auf Wunsch auch mit Naturmaterialien (nennt er Bio-Komposit),  sonst mit Fiberglas. Nur die Bio-Kompositbogen, mit der Extra III- Kennzeichnung für ca. â,¬1200,- sind echte Nachbauten der Originaldesigns - sonst baut er Fiberglas mit ein. Ich habe einen traditionellen ungarischen  Bogen von ihm als Bio-Komposit. der hat zwar nur 50#, schießt sich aber gut und ist sauber verarbeitet. Ein weiterer Link: https://www.chinese-archery.de/testberichte-ce-shi-bao-gao/mandschurischer-bogen-von-csaba-grozer
Auf youtube findet man auch diverse Videos, wo Grózers Bogen getestet werden. Ich habe persönlich keinen Kontakt mit ihm gehabt, meinen Bogen habe ich gebraucht gekauft.
Wer den Bogen raus hat, steht in den Spänen.

Nach oben