Formel für Differenz Nah/Fern?

Begonnen von Frederinho, 04.01.18, 00:54

Nach unten

AST

07.01.18, 14:22 #15 Last Edit: 07.01.18, 16:25 by AST
Zitat von: Martin Dabidabidu am 06.01.18, 23:49
Ok, ich meinte auch die 2 Pfeil Runde, also quasi den ersten Pfeil bestätigen. Aber auch bei den meisten Doppelhunter die ich geschossen habe, waren die Unterschiede zwischen den Pflöcken nicht so hoch, außer wenn Udo stellt ...

Aber egal ob Doppelhunter oder 2 Pfeil, wenn man es gewohnt ist, das der Erste der trifft zählt und dann geht es weiter, dann lässt gerne die Konzentration nach.

Da muss ich das extra beüben und so geht es vielen auch so wie ich feststellen konnte.

...


Wieviele 2 Pfeilrunden Turniere gibt es denn im Vergleich zum klassischen 3 Pfeil Turnier?
(Und jetzt bitte keine Hunter oder Doppelhunter Turniere mit in die Statistik reinschummeln :green:)

...und selbst wenn es dann eine 2 Pfeilrunde geben sollte, kann ich doch an meiner Einstellung* soweit schrauben, dass ich zwei erste Schüsse nacheinander mache - sollte dann nicht zu Problemen führen.

Meiner Meinung nach ist Scheibenschießen etwas um Gleichmäßigkeit und Präsizion zu trainieren - bei bekannten Eckdaten (Zielgröße, Entfernung, Nullpunkt) und nur wirklich erfolgreich, wenn man visiert (Gap, Point of Aim, etc.).
Im 3 D Parcours, wo sich die Bedingungen bei jedem Schuß ändern, funktioniert das nicht so gut, solange Schütze*in keine Erfahrungswerte zu den unterschiedlichen Bedingungen hat - da hilft das Wiesentraining auf Scheiben nicht wirklich weiter. Von den mentalen / psychischen Einstellungen mal ganz abgesehen......
Gute Parcourssteller wissen das und nutzen das aus. Nahezu alle Schützen*innen gehen den Parcoursbauern auf den Leim, wenn beispielsweise auf 3 kurze Schüsse (<10 - max 15m) ein langer Schuß (40m+) kommt oder auch umgekehrt.....


* die mentale E.



P.S. @Nordland
Danke für die Blumen :thanks:


Nach oben