Fred Bear Takedown "knackt" beim Auszug

Begonnen von Frederinho, 02.01.18, 20:43

Frederinho

Hallo,
ich habe die Tage meinen Fred Bear Takedown bekommen (60" (B-Riser A-Arme), 50#). Jetzt knackt der aber beim Ziehen weil er nach akkustischer Fehlersuche wohl minimales Spiel in der Befestigung hat. Sind das Fertigungstoleranzen oder bekomme ich da bald ein Problem? Ansonsten schießt der Bogen absolut wunderbar. Danke an alle die helfen.

Grüße Freddy

Uller

"Knackt" er bei jedem Auszug, oder nur einmal , nach dem Aufspannen ?

Frederinho

Nicht bei jedem Mal, von 5 Schüssen knackt es 3 mal un ich habe auch das Gefühl, dass wenn er "warm" geschossen ist, es deutlich weniger wird...

Uller

Da ist irgendwo geringes Spiel in der WA-Aufnahme.....oder....Deine Sehne ist sooo fett gewachst, das sie an den WA klebt, und Du die Trennung als knacken hörst.....gibts !


Frederinho

Das mit der Sehne könnte tatsächlich sein. Hab mal drauf geachtet und es knackt tatsächlich immer, wenn sich die Sehne aus der Führung "löst". Hatte das Geräusch eher unten verortet. Super. Ich lasse das nochmal checken, wenn ich nicht selber ziehe, dann kann ich besser draufschauen. Aber erstmal ein Top Tip, vielen Dank.
Nur zur Sicherheit: Wenn es das Spiel in der Halterung wäre, wäre das bedenklich, oder kommt das eben auch vor?

Uller

Reib die Sehne mit nem Lederläppchen ab, und die  Sehenkerben...und spiel mal mit der Standhöhe.... Ein FBC knackt nich...

tj

Und wie die Knacken! Ich kenne kaum einen Fred Bear Take Down neuerer Produktion, der dieses Knacken nicht hat. Gerne gehen auch die Schrauben des WA Aufnahme Klapperatismus verloren. Aufpassen! Präzisionsmechanik ist etwas anderes.
Es ist egal, wenn sie hinter Deinem Rücken reden. Wichtig ist, daß sie, sobald Du Dich rumdrehst, die Fresse halten!

Engel

Hab auch einen: der knackt ebenso, bin trotzdem happy damit  :)

Bisher ist trotz knacken nix passiert, probier mal bei den wurfarmen an den Aufnahmen etwas beizulegen, panzertape zB
Das hat bei mir deutlich geholfen.

Ansonsten stimme ich tj zu, das Bear TD System an sich ist halt schon etwas älter und nicht wirklich präzise gefertigt.

AndiE

Hallo

Es ist ja bekannt dass Bear bei den traditionellen Bögen seit Jahren spart. Bei den meisten Modellen machen sie es beim Holz beim TD beim Metall (Aufnahme). Schade um die einst tollen Bögen aber das wird auf Dauer auf das Selbe raus laufen wie bei Martin Archery.

MfG
     Andi

2. Schützenmeister

Servus!

Aber hat man wirklich keine Chance dieses System ruhig zu kriegen? Ich hätte enorme Probleme damit, wenn das System beim Auszug knackt.

MfG
Hermann

Walker

Seit ein paar Wochen habe ich auch einen Bear TD, zunächst habe ich den Bogen viel Tage ohne knacken geschossen, auch ein B Mittelteil Bogenlänge60ʺund 60# Zuggewicht.
Dann plötzlich fing er an ab und zu ein leises Knacken hören zu lassen.
Erstmal hab ich nachgeforscht woher kommt es, bei meinem Bogen sind es eindeutig die kleinen Spiralfedern der WA Aufnahme, kein Spiel die WA sitzen bombenfest wenn man sie richtig einsetzt sogar bevor  der Klappmechanismus geschlossen wird.
Die zweite Frage war warum jetzt und nicht schon die Wochen davor?
Ich hatte die Standhöhe von 7,8ʺ auf 7,2ʺ reduziert ( Bear rät zu 7 bis 8ʺ) also wieder hoch auf 7,5ʺ
Seitdem knackt nichts mehr, ist zumindest bei meinem Bogen so vielleicht hilft es ja auch bei anderen.

ragnar

Vielleicht hilft da auch ein alter Compounder-Trick. Dort knacken die Cams auch manchmal beim Erreichen des Vollauszuges.
Einfach etwas Wachs auf die Module, und Ruhe ist.
Welche Stelle das bei deiner WA-Aufnahme wäre, müßtest du selbst herausfinden...
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
(René Descartes)

DeLauer

Das ist nicht ganz ungewöhnlich für diesen Bogen.
Gab es auch schon bei den etwas älteren Modellen.

Das Knacken entsteht gerne in der WA-Aufnahme. Hatte ein Vereinskollege auch schon. Das ist ca. 12 Jahre her.
Abhilfe kann ein (sehr) dünnes stück Flies oder Filz oder ähnliches in der WA-Aufnahme unter dem Wurfarm schaffen.

Probier es mal aus und berichte.

oli

Das hatte ich bei anderen Bögen auch schon mal - es war die Feder im ILF System . Ein Tropfen Öl und es war Ruhe !
Bergische Bogenschützen O-)-(--
http://bergischebogenschuetzen.jimdo.com

Nach oben