Leerschuss beim Compoundbogen

Begonnen von IceTea, 04.02.17, 20:05

Nach unten

Achtbaeren

Neuen gescheiden Bogen kaufen!

Ich hab mal einen 70 Pfd Compound im Leerschuß gesehen,
nun der hat sich selbst weggeschmissen... da flogen die Cams
oder Räder oder Reifen...hui....

Checken lassen ist sicher ein guter Weg, denn wer will sich schon Verletzen
mit einem möglichen Defekt am CP ?

Gruß
Micha
Sich, an Sich messen und leben und leben lassen

Thorstein

Zitat von: IceTea am 06.02.17, 19:29
Mein Bogen hat eine Zugkraft von 65lbs.

Im halben Zustand  warens daann ca 32,5.


Ich hab mit dem Herrn von Bogensportwelt gesprochen.

Dieser meine es gibt eine kostenlose Kontrolle.

Ich schick ihn einfach mal ein.


Vielleicht sagst uns mal welcher Bogen das ist und was du mit einem "halben Leerschuss" überhaupt meinst.
Wenn du "halb ausgezogen" meinst, dann war es nahezu das gesamte Zuggewicht.
Warum?
Weil bei einem Compound - noch dazu bei aktuellen - die Zugkraftkurve nicht linear ansteigt wie bei Recurve oder Langbogen,
sondern die "voll Musik" auf 80% Auszug anliegt, erst ganz "hinten" kommt er ins Let Off..

Kann sein dass der Bogen null Schaden hat - glaube ich sogar. Entweder es zerlegt ihn gleich (wie ich schon gesehen habe),
oder er konnte das ab.

By the way: Ich war schon bei BSW in Anklam. Das ist eine Lagerhalle in einer alten Fabrik und ein Büro.
Was meinst du haben die dort für Möglichkeiten?

Ich würde: Mir eine einfache Schießmaschine bauen, mit horizontal liegendem Bogen.
Ein solider Pfosten (vulgo dickes Brett) und ein Rundholz stehend und hohlgebohrt mit einer Schlossschraube M10 durch den Pfosten schrauben.
Das Rundholz kommt in die Griffmulde.
Das Ganze wird dann über zwei Zimmerstöcke gelegt und das Brett ein paar mal angespaxt.
Abstand zur Scheibe 2m, der hintere Zimmerstock sollte sich halt an einer niedrigen Mauer abstützen.  :whistle:
Dann ziehst den Bogen mit deinem Release 10 - x Mal aus und löst den Pfeil.
Wenn du Angst hast kannst ja das Release an einem 2m langen Seil befestigen und den Trigger mit einem Bindfaden auslösen.



ffump

07.02.17, 12:50 #17 Last Edit: 07.02.17, 14:50 by ffump
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass der Bogen nichts hat.

Eine Sichtprüfung ist ja gründlich erfolgt.

Bei den anschließenden Schüssen hat es keine akustischen Auffälligkeiten gegeben ( sonst wären die wohl erwähnt).

Bei einem normalen Händler kann auch nicht viel mehr erfolgen- Röntgengeräte werden selten vorhanden sein ( außer bei Verbindungen zu einer Uni oder Ärtzlichem Bereich o.ä.).

Im Radsportbereich, um mal eine Parallele einzuführen, ist es so, dass nach einem Unfall  bestimmte Alu-Teile ( Lenker, Vorbau ü.ä.) auch ohne sichtbare Beschädigungen als nicht mehr sicher gelten, und also ein Austausch von der Versicherung bezahlt wird ( zumindest wenn ein Gutachten vorliegt).

Im Grunde kommt es also in der Praxis darauf an, wer den Schaden trägt.

Wenn es eine Versicherung ist und man auf Nummer Sicher gehen will, würde man auf einen Austausch drängen. Der Bogen war ja neu. wenn ich das richtig verstanden habe, und bei einem evtl. Verkauf wäre es gelogen, wenn man angeben würde, dass der Bogen keinen Leerschuß gehabt habe.

Wenn man es selber tragen muß und über Mut und Erfahrung verfügt, würde es einem wohl so reichen, wie bisher gemacht, bzw. wie Thorstein es zusätzlich vorgeschlagen hat.

Ich hoffe, nicht noch mehr Aufruhr in den Fall gebracht zu haben  :).

Mit freundlichen Grüßen

ffump

lim naru ungol

ACHTUNG OT

Zitat von: tigama am 06.02.17, 20:08
die versicherung des trainers das bezahlt ... denn eigentlich
wäre das im schadensfall ein fall für die haftpflicht des
trainers ...


Das ist leider ein häufiger Trugschluss. Denn eine private Haftpflichtversicherung deckt keine Schäden an geliehenen Gegenständen.

Zitat von: IceTea am 04.02.17, 20:05
...  aber als meiner Heute mal meinen compoundbogen schiessen  wollte ist ihm der Pfeil rausgerutscht und es kam zum leerschuss.....


Und dies klingt nach dem freiwilligen Überlassen (ausleihen) des Bogens. Damit ist die Haftpflicht erstmal raus.
Alles andere wäre reine Kulanz der Versicherung.


ffump

Haftpflichtversicherungen sind da unterschiedlich:

http://www.fr-online.de/wirtschaft/haftpflicht-versicherung-wenn-die-leihgabe-zu-bruch-geht,1472780,21175110.html

Man muß natürlich in den Bedingungen nachlesen.

Evtl. gibt es auch eine Vereinshaftpflichtversicherung, die da eintreten könnte.

Ob es sich um eine Leihe handelt, scheint mir nicht so eindeutig, da kommt es auf Details an.

Mit freundlichen Grüßen

ffump

tigama

ich sehe ds auch nicht als ausleihen ...

aber das müsste man ggfs. mit dem versicherungsvertreter seines vertrauens besprechen
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

stöckchenschubser

wenn nix krumm oder klappert,  weiter schießen
ich hab schon mehr wie einen Leerschuss beim CP
gesehen,  wo der Bogen nichts abbekommen hat.
Wie ich das Lese,  war er nicht voll aufgedreht,
was in so einer Situation von Vorteil ist.

Mit der Haftpflicht ist immer so eine Sache,
da sollte man auch geliehenes mit versichern.

msl

@ achtbaeren..... Warum sollte ein CP kein gescheiter Bogen sein  :bash: :bash: :bash:

Wenn nicht dran ist weiter benutzen was soll passieren..

sonnige grüße

Scotspine

ZitatPSE sind da ein bisschen robuster

Sagt wer? :bash:
Meine Cams waren jedenfalls hinüber.

Ich würde mit dem Bogen zu Archery Direct.
Andreas hat Ahnung!
Lord Kanzler des Ogerbärenkönigreiches
Ritter der Tafelrunde der Beerenweine
Mitglied der Rebellischen Gilde

Arroganz ist der Tod der Kunst!

Thorstein

Zitat von: Scotspine am 21.02.17, 20:37
ZitatPSE sind da ein bisschen robuster

Sagt wer? :bash:
Meine Cams waren jedenfalls hinüber.

Ich würde mit dem Bogen zu Archery Direct.
Andreas hat Ahnung!


ZitatPSE sind da ein bisschen robuster, muss aber auch nichts heißen.


Hervorhebung und Einfärbung extra für dich.
Danke für den Headbanger.

tigama

so - jetzt ist ja schon ein bischen zeit vergangen und es wre schön wenn der
besitzer sich melden würde was denn nun bei seinem leer geschossenen
bogen raus kam ...
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

IceTea

Hallo, Tut mir leid, dass ich mich nicht melden konnte.
Ich hatte viel zu tun.

Jedenfalls mein Bogen ist aus der Kontrolle zurück.
Alles ist in Ordnung. Ich hab sogar die alter Fall away durch ne Whisker Biskuit und auch ein ordentliches Jagdvisier eingetauscht hatt mich 200 gekostet....

-> Nichts passiert

Danke für eure Zeit. :)

Corax

der flüsterkeks wird ja auch gern knallkeks genannt. erzähl mal, wenn du das Ding ausprobiert hast.
Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

Nach oben