Bogenarm Technikfrage

Begonnen von Carsten, 30.12.16, 10:35

Carsten

Hallo,
ich habe eine Frage zum Thema Bogenarm/Bogenhand. Je mehr ich darüber lese und höre, desto mehr komme ich ins grübeln.

dadurch das die Schulter des Bogenarms unten ist "verriegelt" ja das Gelenk, das spüre ich auch.Nun mein Problem:
Sollte der Bogen aktiv nach vorne gedrückt werden?
Falls ja, habe ich doch die "verriegelung" wieder auf und ich halte das Zuggewicht mit den Muskeln und kann auch leichter rechts/links schwanken.

Ich habe beides probiert, beides funktioniert, aber was ist denn das richtige?


bambus

Kommt drauf an, welchen Stil du schießt.
Wenn FITA wirst du eine in sich starre Haltung haben.

Beim dynamischen Schießstil (Push/Pull und Verwandtes) kommst du mit Verriegeln nicht weit.
Und da bringt der Druck auf die Bogenhand einiges an Schußleistung (ca. 20cm Höhe bei 20m).

Wenn du visierst wohl 1.
wenn du intuitiv schießt vermutlich 2.
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." George Bernard Shaw

stöckchenschubser

Eher nicht, bzw. nicht so wie man sich das vorstellt.
Es ist eher ein Drücken aus der Schulter/Rücken heraus ohne die Verrieglung zu öffnen.
Es geht dabei darum, immer den gleichen Druckpunkt zu finden, was leichter ist, wenn
man ihn aktiv bestimmt, als sich den Bogen an die Stelle zu ziehen.

Sebulon

 :v:  Würde mal sagen, das sind die Antworten. Auf den Punkt gebracht. Respekt! 8)
"Wer alles durchschaut, sieht nichts mehr."

norbert schliebener

Nennen wir es " nicht sichtbares Drücken " :)

Gibts bei FITA auch, irgendwie muss man ja duch den garstigen Klicker kommen.............

Carsten

Stil ist intuitiv, jedenfalls versuche ich das :).

Vielen Dank für die Antworten, das hilft und wird morgen gleich versucht.

Mercenario

Ist ein Thema was ich höchst interessant finde da ich mich damit auch seit etwas mehr als einem Jahr damit beschäftige.
Mein Problem ist da mittlerweile von Schuss zu Schuss die gleiche Intensität hinzubekommen da es doch schon einen erheblichen Unterschied in der höhentrefferlage ausmacht wenn da Unterschiede auftreten
Vielleicht hat da ja der ein oder andere hilfreiche Tipps
Gruß Merc
Es geht doch nichts über ein ehrliches Stück Holz !?!

bambus

Yepp, es gibt da einen Trick, mit dem das dann auch funktionieren wird:

üben, üben, ÜBEN

Sorry, aber viel Anderes kann ich da nicht sagen.
Um bei aktivem Bogenarm ein sauberes Trefferbild zu erhalten bin ich seit ca. 8 Jahren am üben....

Was es etwas erleichtert
1. der Bogenarm sollte deutlich stärker sein als nötig
2. wenn du den Bogen eher locker greifst und primär in der Hand(ballen) abstützt
3. der Schußablauf sollte gleichmäßig, zügig aber nicht schnell/hastig sein.
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." George Bernard Shaw

Mercenario

@bambus

Mist und ich dachte es gäbe eine Abkürzung
Gruß Merc
Es geht doch nichts über ein ehrliches Stück Holz !?!

Sebulon

Torsten, du hast doch, wenn ich mich recht erinnere, eine sauber sitzende Bogenschulter... ? Nur Push wird dir nixx bringen ... wenn du beidseitige Druck-Zug Erhöhung vor dem Release meinst stimme ich euch zu - das lernt man ein Leben lang... ;)
"Wer alles durchschaut, sieht nichts mehr."

Nach oben