Darf ich vorstellen, mein Sidekick und ich...

Begonnen von Corvus, 28.06.16, 00:04

Corvus

Hallo zusammen!

Seit knapp 3 Jahren bin ich schwer am Bogenvirus erkrankt und seitdem regelmäßig hier als Leser unterwegs.
Daher erst einmal vielen, vielen Dank für die tollen Anleitungen, Informationen, Ideen und Anregungen hier aus dem Forum.

Kurz zu mir, ich bin 34 Jahre jung und seit 5 Wochen stolzer Papa einer kleinen Tochter :love:
Zum Bogenschießen kam ich über meine (kläglichen) Versuche an einem ersten Selfbow. Nachdem das nicht sonderlich erfolgreich war
und ich mir einen richtigen Bogen gekauft hatte, habe ich hier im Forum die Bastelecke mit den selbstgebauten Köchern entdeckt.
Sofort war der Wunsch da, auch selbst einen Köcher bauen zu wollen. Die Wahl fiel auf einen Sidekick-Köcher,
das Geklapper meines Seitenköchers hat mich im Wald einfach nur genervt.

Bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Erstversuch im Lederhandwerk, liegt mir auf jeden Fall mehr als der Bogenbau ;)
Hoffe der Köcher gefällt euch!

Beste Grüße
Corvus

Corax

Hallo Namensvetter.  :D

Willkommen im Forum, Glunsch zum nachwachsenden Rohstoff und  :tu: zum Köcher.
Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

rabu

Hi,
herzlich willkommen hier und Glückwunsch zum Nachwuchs.
(Man kann übrigens auch mit Tochter in der Kraxe schießen)

Der Köcher ist für ein Erstlingswerk aber goßes Kino!  :tu:

Gruß
Ralf
Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
James Patterson in "Alex Cross - Blood"

Corvus

Danke für die Glückwünsche und für den Tip mit der Kraxe  :tu:
Wir haben schon so ein Tragesystem, aber das dauert noch etwas bis die Kleine auf dem Rücken getragen werden kann.

Ich spiele aber ernsthaft mit dem Gedanken mir ein TT Black Onyx zuzulegen und den Kinderwagen damit zu bestücken.
Der Langbogen passt da einfach nicht rein und so ein ILF-Bogen ist schnell montiert. Zufälligerweise kommen wir auf unseren Spaziergängen nämlich immer an unserem Schießplatz vorbei  :whistle:

Loner

Hallo Corvus,

glückwunsch zu Töchterchen. Mädchenpapa ist was supertolles, kann ich aus erfahrung berichten :-)

Dein Köcher ist super schön geworden und dafür das es dein erster ist - ist es kaum zu glauben. Respekt!! Ich wäre froh sowas selber bauen zu können. Leider ist meine "Kunst"  nicht beim Leder sondern Metal. Jeder wie er kann :-)

Mach weiter so und falls du irgendwann auftragsarbeiten nimmst - ich melde mich schonmal an  :tu:

Viel Spaß  :tu:
>>>-------- Loner --------->

spelman

Herzlich willkommen, viel Spaß beim Stöckchenverstecken.
Dein Köcher ist Klasse, aber eine Anmerkung hätt ich: die Aufhängung der Riemen ist nicht in Richtung der Belastung angebracht. Wird aber wohl nicht so schlimm sein - so viel wiegt der Köcher ja im Allgemeinen nicht.  :green:

LG, Jochen
... und das gute Wetter ist immer links hinter dem Wind!

Corvus

Vielen Dank für euer Lob!

Da man als frisch gebackener Papa leider noch weniger Zeit für recht zeitintensive Lederarbeiten hat, wird das erstmals nichts mit Auftragsarbeiten.
Für den Köcher habe ich locker über 30 Stunden gebraucht, hat auch sehr viel Spaß gemacht.

Ich kann jedem nur empfehlen das mal zu versuchen und mit einem einfachen Armschutz anzufangen und sich dann seinen Wunschköcher zu bauen. 
Für das Geld für Leder, Farbe und Werkzeug muss man erstmal sowas zu kaufen finden.

Zitat von: spelman am 24.10.16, 13:49
Dein Köcher ist Klasse, aber eine Anmerkung hätt ich: die Aufhängung der Riemen ist nicht in Richtung der Belastung angebracht. Wird aber wohl nicht so schlimm sein - so viel wiegt der Köcher ja im Allgemeinen nicht.  :green:


Ja, was die Aufhängungen angeht, habe ich mir lange Gedanken gemacht.
Für mich stand vor dem Bau fest, dass die obere Naht aus optischen Gründen mit einem Flechtriemen gemacht und nicht mit einem Sattlerstich vernäht werden soll, da mir das mit eingenähten Aufhängunen zu dick vorkam.
Ich habe mir erst hinterher Gedanken zu der Befestigung des Riemens gemacht.  Hab das dann so gelöst, dasss ich seitlich Metallösen angebracht habe, um die Belastung am Leder zu reduzieren. Das Gleiche habe ich dann auch den eigentlichen Aufhängungen gamacht, nur habe ich dort jeweils 2 Ösen verwendet und das Ganze dann über die Ösen mit festem Garn vernäht. Hat eigentlich ganz gut funktioniert, die Aufhängung  läuft jetzt fast wie auf Kugellagern :D

Beste Grüße

Rongal

Der Sidekick ist wirklich schön geworden! Hast Du den selber entworfen oder nach "Bauplan" gefertigt? Klasse Arbeit!

Nach oben