Zum Thema: ich möchte O...A........ (Bogenjäger) werden

Begonnen von funkenflug, 28.07.15, 22:58

Nach unten

AST

Walter J. Palmer ist ein Bogenjäger, welcher "Trophäen" jagd.
Seine "Erfolge" und seine "Schießkünste" kann man online recherchieren.

Man kann sowas gutheißen, verteufeln, kritisch  sehen, usw..... - ganz wie man will!

Was mir immer wieder auffällt, ist, dass die Jäger hier im Forum es in der Regel nur ein bisschen kritisch sehen bis hin zu Rechtfertigungsargumenten und Einzeltäterhinweise.
Meine These ist dabei, dass jeder Jäger mindestens einen Jäger kennt, der sowas gemacht hat oder machen würde und unter Gleichen bekämpft man sich nicht - so was wie stillschweigende Duldung. Ist aber wie gesagt nur eine These.

Der Herr Palmer ist bestimmt nicht alleine mit seinen Ansichten - sonst würde es keinen florierenden Jagdtourismus in Afrika und anderen Gebieten geben....

Nightmare

Zitat von: funkenflug am 29.07.15, 17:02
1.
" Ich kann nur dann einen tödlichen Schuß setzen, wenn ich mehr als 20 Yard vom Ziel entfernt bin"
Diese Entfernung hat der Bogenjäger garantiert nicht eingehalten, weil er sich vor Angst erstmal in die Hosen geschissen hätte, zumal selbst ein 15 Jahre alter Löwe, schneller rennt als ein Mensch!
2.
Selbst wenn ich ein Innenkill, Herzschuss,  gesetzt habe, rennt in der Regel das getroffene Tier noch entliche 100 Meter, bis es tot zusammen bricht!
3.
Treff ich aber nur das Kill, also Lunge usw., muß sich das Tier noch Stundenlang quälen bis es verendet. Daher verwenden verantwortungsvolle Jäger Schweißhunde, um die angeschossene Beute zu finden und "nachzutöten"
4.
Ein Gewehrschuss löst außerdem eine Schockwirkung aus, die dem Pfeiltreffer abgeht!
5.
Wenn ich nun auf Bogenturnieren verfolgen kann, wieviel Bogenschützen in der Lage sind, fast ausschließlich Innenkillls zu schiessen, grenzt für mich, der Wunsch Bogenjäger zu werden, schon an Tierquälerei!
6.
die Tötung des Rudelführewrs hat zur Folge, das im Rudel eine totale Unruhe entsteht, weil die Weibchengenau wissen, daß das nachrückende Löwenmännchen alle männlichen Jungen tötet, und die nicht willigen Weibchen vergewqaltigt.
7.
so jetzt könnt ihr wieder auf mich einprügeln, ich freu mich schon drauf!!!!!!!!!!!!!!!!!!
>Ps. würde mich nicht wundern, wenn die größten Schlaumeier, selbst Bogenjäger sind.
Schließlich habe ich ihnen ja ans Bein gepinkelt :wow:


@Funkenflug
ich habe mir erlaubt, deine Argumente ein wenig zu strukturieren, um gezielter darauf eingehen zu können.

1. die praktikable und sinnvolle Distanz für einen Bogenschuß liegt bei maximal 30 Metern; du bist also nicht allzuweit von deiner Schätzung weg. Daß Fred Asbell noch von 20 yards spricht, hat auch damit zu tun, daß er nicht mit einem compound jagt und daher entsprechend anders agieren muß. Der eigentliche Knackpunkt aber ist, daß es gar kein Bogenjäger war, sondern daß Palmer mit der Armbrust geschossen hat. Und das ist eine ganz andere Geschichte! Aus welcher Entfernung er tatsächlich geschossen hat, können wir nur mutmaßen; allerdings gehe ich auch davon aus, daß er soweit wie möglich weg war. Damit wäre auch der schlechte Schuß erklärt. Wobei erklärt keineswegs entschuldigt heißt!

2. etliche 100 Meter ist einfach nur Quatsch! Mit einem sauberen Herzschuß kann ein Tier vielleicht noch 20 bis 30 Gänge gehen, aber mehr nicht. Die Muskeln werden nicht mehr mit Blut versorgt, das ist wie ein Auto ohne Benzin

3. Das ist noch größerer Quatsch als deine These Nummer 2. Jeder Jäger wird dir sagen können, daß bei einem Lungenschuß der Tod viel schneller eintritt als bei einem Herzschuß. Kammer/Lungenschuß ist daher eigentlich die Killzone!

4. Der Kugelschuß bringt im Gegensatz zum Pfeil tatsächlich eine Schockwirkung. Nur setzt diese Schockwirkung bei einem großen(!) Tier unter Umständen nochmals zusätzlich Adrenalin frei und sorgt für eine verlängerte Fluchtdistanz. Der Pfeilschuß wird eher wie ein heftiger Mückenstich gefühlt.

5. Dem will ich nicht grundsätzlich widersprechen. Wer erfolgreich jagen will, muß ganz klar seine Grenzen können und darf sich nur innerhalb seiner Grenzen bewegen!

6. Eine totale Unruhe und Vergewaltigung kommt also in das Rudel? Genauso Quatsch wie These 2 und 3. Wenn du von Löwen auch nur ein wenig Ahnung hättest, dann wüßtest du, daß es in einem Löwenrudel ganz normal ist, daß der amtierende Pascha regelmäßig von Löwenjunggesellen herausgefordert wird. Und es ist in der Natur nun mal so, daß der stärkere gewinnt. Und irgendwann kommt immer ein stärkerer. Daß der Pascha abgelöst wird, ist das normalste der Welt. Und Löwinnen lassen sich nicht vergewaltigen. Die Löwenjungen werden vom Nachfolger getötet, damit die Löwinnen schneller wieder läufig werden, denn erst dann kann sich der Pascha mit den Löwinnen paaren. Sobald sie allerdings läufig sind, kann man wohl kaum mehr von einer Vergewaltigung reden.

7. Wenn man das Klarstellen von Halbwissen und Halbwahrheiten als geprügelt werden bezeichnen will, dann fühl dich eben geprügelt. Aber solch einen Blödsinn, wie du ihn verzapft hast, kann man nicht stehen lassen

P.S.: Ja, ich bin Jäger. Und Bogenjäger! Und wer den Nightmare persönlich kennt, darf sich gerne dazu äußern, ob jener ein Schlaumeier ist. Und um mir ans Bein zu pinkeln .... sorry, dafür ist deiner nicht lang genug!

Nightmare
Ich bin nicht politisch korrekt. Ich denke selbst!

Karly

Ich würde ja gerne in Afrika Jagen..... Nur kann ich es mir nicht leisten....  

Aber wenn ich hier die Meinungen von Fachkräften höre die sich nur auf hörensagen und Meinungen von Ökofaschisten stützen und keine eigenes Wissen haben... Dann wunderts mich nicht das es mit Deutschland immer weiter abwärts geht...
Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

HaraldG


funkenflug

jetzt bin ich auch noch Ökofaschist! und kein eigenes Wissen!
sag ich doch-ich bin ein Vollidiot! :wow:
Klasse es wird ja immer besser!
Weiter so, euch fällt bestimmt noch mehr ein!

Nightmare

Zitat von: funkenflug am 29.07.15, 18:34
jetzt bin ich auch noch Ökofaschist! und kein eigenes Wissen!
sag ich doch-ich bin ein Vollidiot! :wow:



Selbsterkenntnis ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung  :tu:
Ich bin nicht politisch korrekt. Ich denke selbst!

El Torrro

Herrlich!!! :wow:
Tolles Kino!!!! :wow:
Wo sind meine Chips und das Bier???? :weird:
Uuund ab in den Ohrensessel!!!! :love:
Jungs, gebt nicht auf, weiter so!!!!! :whistle: :evil:
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

wilfrid

Eben wurde gerade über den Zahnarzt Dr Palmer aus der amerikanischen Provinz berichtet, wie Kinder Kuscheltiere vor der geschlossenen Praxis abgelegt wurden, auch Erwachsene wurden gehört, aus dem Ort, die sagten, das er kein Bein mehr auf die Erde bekommen solle.

Dieser Mr.Palmer, Zahnarzt aus der am.Provinz, hat auch schon illegal nen Bären und nen Leoparden geschossen!
Also, Leute, warum heißen diese Armbrust/Bogenschützen immer Palmer und sind Zahnarzt in der Provinz.....
Das Haus sah jetzt nicht so aus, als ob der 50 000$ über hätte.
Ich habe den Verdacht, die Entenjagd wird noch lustig, hat doch die Medienente im Sommer jagdsaison....

Waldläufer


wilfrid


elha

Mann Wilfried ...

Liest du auch manchmal was du postest ...?

Die von dir verlinkte Seite bestätigt alle Fakten zur Tat , zur Person , zu den Beteiligten ... wo soll das eine Emte sein ?
Club 52 ... Das Leben ist zu kurz um lange Bögen zu schiessen.

wilfrid

Nein, die von mir verlinkte Seite behauptet all die Dinge...
Und wie so manche Meldungen von NaBu und anderen bin ich da etwas vorsichtig und frage mich dann:

Wie kommt es, das ein 13 Jähriger Löwe noch ein Rudel führt
Wie kommt es, das dieses Rudel so dicht an der Parkgrenze sein Revier hat
Warum ist dieser Löwe nicht in den Park zurückgelaufen
Kann man einen Löwen mit der Pistole erschießen

Warum haben die Täter das Sendehalsbamd nicht einfach etliche Km weiter weggeschmissen

Wie hat Mr.Palmer die Decke und den Kopf aus Zimbabwe ausführen können

Wie hat ers in die USA einführen können ...


elha

Ok danke Wilfried , reicht mir ... :eek:

Also alles faktisch bestätigt durch ... Unumstößliche Hypothesen , Vermutungen ...  :whistle:

Und du suchst die Ente ... eventuell schon mal an einen Spiegel gedacht ... Zur Lokalisierung  :?:
Club 52 ... Das Leben ist zu kurz um lange Bögen zu schiessen.

Nightmare

Hallo Elha,

wenn ich mal an Wilfrieds Stelle ein wenig erläutern darf ...

Die Crux an der Meldung ist eben, daß sie von der ZCF... kommt; auf den ersten Blick sieht es so aus, als sei dies eine offizielle Regierungsstelle. Ich vermute, dies ist eine durchaus gewollte Ähnlichkeit.
In Wirklichkeit handelt es sich um eine Organisation, wie wir sie in ähnlicher Form in NABU oder BUND haben. Das ist per Se nichts schlechtes, aber auch die vorgenannten Organisationen sind auch bei uns leider nicht immer für ihre Wahrheitsliebe bekannt. Auch das, was der ZCF.. schreibt, ist erst einmal mit Vorsicht zu betrachten. Das bedeutet keineswegs, daß es nicht stimmt. Es bedeutet lediglich, daß es sich nicht zwingend um die Wahrheit handeln muß und von daher mit einer gewissen Distanz bewertet werden sollte. Beispielsweise schreibt der ZCG immer noch von Bow and Arrow; nach anderslautenden Meldungen war es aber eine Armbrust!

Grüßle

Nightmare
Ich bin nicht politisch korrekt. Ich denke selbst!

wilfrid

Es gibt bei solchen Nichtregierungsstellen immer die Gefahr der Halbwahrheiten, die die Dinge in nem bösen Licht darstellen.

Es mag sein, das Cecil gewildert wurde, es mag auch sein, mit nem Pfeil,

Aber , es kann auch sein, das der alte Löwe Cecil wegen des Rudelverlusts den Park verlassen hat und außerhalb eben bejagt und geschossen wurde.
Das soll in Zimbabwe öfter vorkommen, da gibts denn Ausfuhr und einfuhrgenehmigung. Einschließlich der Abschußgenehmigung.

Beides möglich, so nicht zu beurteilen aber nen Hype eben nicht wert.

Nach oben