junge Füchse im Dorf was tun?

Begonnen von benzi, 13.05.15, 11:57

benzi

hallo Jäger!

ich brauche mal Euren Rat...

bei uns im Dorf hat eine Füchsin drei Junge bekommen, sie sind in einem unbenutzen Schuppen ca 2 Meter von unserem derzeit leeren Pferdestall entfernt... die Mutter wurde offenbar beim Hühnerklau erwischt und getötet... die Welpen sind recht groß, ich hab sie letzte Nacht das erste Mal gesehen.. sie machen den Eindruck als könnten sie ohne Mutter überleben... sind für junge Füchse sehr wenig scheu!

meine Gedanken dazu: es gibt Ärger wenn die Füchse weiter so nah in Menschnähe leben und sie keine Scheu lernen, was ihnen jetzt vermutlich ihre Mutter beibringen würde.. ich würde sie daher gerne "verscheuchen"... der Wald ist nicht weit... aber sie werden die Sicherheit der Scheune als Bau zu schätzen wissen..

was würdet Ihr tun?

danke für Eure Anregungen im vorraus!

liebe Grüße benzi
Um die Welt zu verändern, müssen wir die längste Reise überhaupt antreten: Die Reise in unser tiefstes Inneres, auf der wir uns selbst verändern.

Halvarson

Lärm, wenn alle Füchse draussen sind den Bau verschliessen, Hundehaare verstreuen (frag mal ein Hundesalon oder schneid allen Hunden in der Nachbarschaft das Fell), einen Hund ein paar Tage dort anleinen, Füchse einfangen und weit weg aussetzen.

Vielleicht ist eine Idee dabei?
bei odin - rechtschreibfehler sind gewollt und auch als solche zu akzeptieren

Chris-Cross

Bei wenig scheu ist der Ärger schon vorprogrammiert. Sprich deinen Jagdpächter an.
91er  Oneida Strike Eagle 35-55
A&H ACS 66" 1pcs 38@28
Isidor Cajun Custom 37@28

benzi

Zitat von: Chris-Cross am 13.05.15, 13:10
Bei wenig scheu ist der Ärger schon vorprogrammiert. Sprich deinen Jagdpächter an.


das erstere sehe ich auch so!

das zweite wird mit Sicherheit bald jemand tun, da eh die ganze Straße von den jungen Füchsen weiß... es ist IM Dorf!

da die angrenzende Jagd eine Staatsjagd ist, wird dann nach Vorschrift vorgegangen werde... aber wie sieht die aus?

liebe Grüße benzi
Um die Welt zu verändern, müssen wir die längste Reise überhaupt antreten: Die Reise in unser tiefstes Inneres, auf der wir uns selbst verändern.

Wolverine

sag es dem zuständigen Förster :!:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

Bogenpeter

Hi,
In der "unteren Jagdbehörde" anrufen und nach dem Pächter des anlegenden Jagdbezirks fragen.
Wenn Du diesen anrufst, kann er Dir weiter helfen.
Alternativ nach jemandem suchen, der Fallenjagd praktiziert.
Bei beiden Alternativen wird das wohl das Ende der Füchse sein.
Diese Füchse werden sich bei euch versuchen einzumieten :rolleyes:, bzw mind. Einer von ihnen.....
Gruß Peter

benzi

die Frage hier ans Forum ist halt eigentlich die, gibt es eine Alternative zum "Ende der Füchse"?
geht irgendwie verscheuchen, verjagen oder geht es nicht?
gestern haben zwei Silwester Kracher und mein Hund erstmal nicht zum Auszug der Füchse geführt...

liebe Grüße benzi
Um die Welt zu verändern, müssen wir die längste Reise überhaupt antreten: Die Reise in unser tiefstes Inneres, auf der wir uns selbst verändern.

stöckchenschubser

Der Tierschutz an sich sollte doch hier eine Lösung wissen.
Dort sollten auch Lebendfallenberechtigte sein.

Wolverine

Zitat von: stöckchenschubser am 14.05.15, 15:30
Der Tierschutz an sich sollte doch hier eine Lösung wissen.
Dort sollten auch Lebendfallenberechtigte sein.



die sind aber nicht jagdberechtigt :!:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

stöckchenschubser

Innerorts in einem Gebäude?

Wolverine

, sie sind in einem unbenutzen Schuppen ca 2 Meter von unserem derzeit leeren Pferdestall entfernt...

auch da gilt das Jagdgesetz, ist Wild und unterliegt eben jenem :!:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

Wolverine

wenn das dem Forst unterliegt wird sich der Förster oder einer der Begehungsscheininhaber drum kümmern, der darf Lebendfangfallen stellen, wenn er einen Fallenjagdschein hat :!: war bei und noch in der Ausbildung inbegriffen :!:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

Atheos

Bei mir in der Nähe (Steiermark) gibt's einen Verein der sich um Widtiere in Not kümmert - vielleicht gibt's das ja bei euch auch?

Wenn die sagen, dass sie nichts unternehmen dürfen, eures Jagdgesetzes wegen, kannst du ja noch immer den Förster/Jäger rufen ...
Das Bogenschießen war so einfach, bevor wir alle anfingen nachzulesen, wie wir es tun sollen.

frei nach Ben Wyld

benzi

sorry hatte ich wohl schlecht erklärt... der Schuppen ist zwar unbenutzt, aber im Dorf und Privatgelände (nicht meines)

mittlerweile sind min., 2 der 3 jungen Füchse tot... ich vermute sehr stark vergiftet... da bereits vorher ein Hund und eine Katze in der Nähe an Gift verendet sind, gehe ich davon aus, dass das Gift nicht extra für die Füchse gelegt wurde... ist aber reine Vermutung...

Ja es gibt wohl jemand der berechtigt gewesen wäre Lebendfallen aufzustellen, aber das hätte die Besitzerin des Grundstückes aus eigener Tasche zahlen müssen... Betrag ist mir nicht bekannt...

Hätte ich das vorhersehen können, wäre für die jungen Füchse eine Kugel die bessere Wahl gewesen...

liebe Grüße benzi
Um die Welt zu verändern, müssen wir die längste Reise überhaupt antreten: Die Reise in unser tiefstes Inneres, auf der wir uns selbst verändern.

Nach oben