50 lbs, komme nicht auf 70 Meter

Begonnen von UpsDaneben, 08.05.15, 13:52

Nach unten

UpsDaneben

Mahlzeit!

Eigentlich schieße ich ja Langbogen (Bearpaw Sniper 70" 50 lbs).
Nun hatte ich mir gedacht, mal aus Spaß Visier, Button und Pfeilauflage auf meinen Ragim Impala 64" 50 lbs zu schrauben und damit bei der VM am nächsten Wochenende auf 70 Meter mitzuschießen.

Gesagt getan, aber selbst wenn ich das Visier ganz nach unten schiebe - so weit das der Pfeil gerade noch so durchkommt, schieße ich noch unter der Scheibe durch.
Nun sind meine GT Warrior, 400 Spine, 125 grn Spitze nicht die leichtesten - aber müssten die nicht ankommen?
Die Pfeile fliegen ganz gut, kein schlingern oder so.
Ich hab ja schon lange nicht mit Tab und Unteranker geschossen, aber selbst wenn meine Technik nicht so gut ist, sollten 70m doch klappen oder?

Einer ne Idee woran das liegen könnte?

msl

Kack Visier  :whistle: .... wenn mann immer noch nicht trifft, sollte man noch höher anhalten.... :tu:

rabu

Also deine "Konkurenten" haben um auf 70 m zu kommen alle mindestens 34# mit guten Fita-Wurfarmen,
Metallmittelteil und leichten Pfeilen mit Plastikfletchen.

Dein Bogen ist dafür einfach nicht gemacht, so tief kannst du dein Visier gar nicht stellen.Visier mal aus Spaß über einen deiner Fingerknöchel, dann siehst du ungefähr wo dein visier stehen müßte.

Leih dir doch einen Fita-bogen aus dem Verein, vieleicht ein ILF Mittelteil von einem und die Ersatzwurfarme vom anderen, Button und Visier hast du ja selber....

Ich könnte wetten das ich das Material in meinem Verein schnell zusammen hätte, wenn die Kollegen die Chance sähen mich ins andere Lager zu  ziehen.

Gruß
Ralf
Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
James Patterson in "Alex Cross - Blood"

eiger2000

Also wenn dein Bogen nicht ne echte Gurke ist und du die 50# auf den Fingern hast sind um die 200m drin.

PG

Du schreibst was von Unteranker, was meinst du damit, greifst du unter dem Pfeil? Greif mal mediteran, vielleicht kommst du damit von der Haltung etwas höher. Ansonsten ist Ralfs Aussage richtig, für Fita hast du zu schweres Material.
Peter.
Never too old to Rock 'n' Roll, but too young for Schlagermusik

Nergal Recurve 66"39#
Marduk LB 68"40#
Osage Selfbow, 68"40#
Bambus Massa, 68"48#

UpsDaneben

Ich habe 56# auf den Fingern, deshalb verstehe ich das auch nicht.  :eek:
Gestern sind meine Spitzen gekommen. 80er und 100er mal sehen ob es damit besser klappt - und ob die Pfeile dann noch fliegen...

UpsDaneben

Zitat von: PG am 08.05.15, 15:03
Du schreibst was von Unteranker, was meinst du damit, greifst du unter dem Pfeil? Greif mal mediteran, vielleicht kommst du damit von der Haltung etwas höher. Ansonsten ist Ralfs Aussage richtig, für Fita hast du zu schweres Material.
Peter.


Sorry Mediteran. ansonsten anker ich am Mundwinkel, jetzt halt unter dem Unterkiefer  :red:

rabu

Zitat von: eiger2000 am 08.05.15, 15:01
Also wenn dein Bogen nicht ne echte Gurke ist und du die 50# auf den Fingern hast sind um die 200m drin.


Der Bogen kann bestimmt 200m weit schießen, das Problem ist, das das Visier weit nach unten gestellt werden muss, da der Bogen ja hoch gehalten wird.

So tief kann man kein Visier stellen, sonst wäre es dem Pfeil im Weg.

Gruß
Ralf
Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
James Patterson in "Alex Cross - Blood"

grumpf

Mit den 125grain Spitzen hast Du halt viel FOC. Das Insert kommt ja auch noch dazu oder?

Schau mal wie viele Fitanesen ankern (unter dem Kinn). Das bringt bei der Visiereinstellung auch noch etwas. Allerdings hast Du dann eine etwas andere Körperhaltung und müsstest Dich entsprechend umgewöhnen.

VG Jens
Wer trifft, ist nur zu faul, seine Pfeile zu suchen.

Trasher

08.05.15, 15:34 #9 Last Edit: 08.05.15, 16:00 by Trasher
Oft steht das Visier nach vorne siehe screenshots:

Versuch mal das Visier ganz weit nach hinten zu stellen, wenn es bei Dir geht, dann müsstest nicht so tief nach unten stellen.

Ich habe das bei einem Compound schon mal gesehen.
Das Visier ging sogar nach hinten raus wegen der großen Weiten die der Schütze schiessen wollte.
Er hatte  im vorderen Bereich keine chance das Visier auf die Entfernung einzustellen weil er eben nicht weiter nach unten konnte.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil wenn man die Fähigkeit besitzt den Inhalt zu verstehen

macspezi

Hmm, komisch. Meine Fitaflitsche hat "nur" 38# und 90 Meter sich auch kein Problem (für den Bogen â€" das Problem ist eher hinter dem Bogen  ;) ). Kannst Du das Visier auch nach hinten, also zum Bogen hin fixieren? Dadurch bekommst Du einen steileren Winkel.

UpsDaneben

Danke, werde den Tipp mit dem Visier mal testen.
Zusätzlich die leichteren Spitzen - mal schauen  :thx:

Schönes Wochenende!

norbert schliebener


macspezi

Das stimmt natürlich. Mit der Fitaflitsche schieße ich mit kleinen Vanes. Die bremsen viel weniger als Federn.

Atheos

Jetzt mal im Ernst - schieß einen 42# Langbogen mit ca. 500 grain Holzpfeilen mit 5" Federn, aber die Entfernung war noch nie das Problem


3D war öfters Problem (drüber, drunter, daneben)  :green:
Das Bogenschießen war so einfach, bevor wir alle anfingen nachzulesen, wie wir es tun sollen.

frei nach Ben Wyld

Nach oben