Für Daumentechnik-Interessierte: www.thumbarchery.de

Begonnen von Eberesche, 07.04.14, 12:41

Nach unten

Janitschar

Für alle Interessierten.

Es gibt einen neuen Artikel auf thumbarchery über den Osmanen von Sylwek Styrczula:

http://thumbarchery.de/index.php/a/boegen/sylwek-styrczula-osmane

Gruß
Stephan

Janitschar

Ein paar Bilder von dem letzten Daumentreffen in Burg Ludwigstein:

http://thumbarchery.de/index.php/galerie

Gruß
Stephan

Martin Dabidabidu

Schöne Bilder, scheint ja ein tolles Gelände da zu sein und ihr hattet sichtbar Spaß.  :tu:

Janitschar

Das Gelände vom Turnier kennst du sicherlich ;)

.... Volkmarshausen  :green:

Martin Dabidabidu

 :wow:

Irgendwie bekannt kam mir das schon vor.  :green:

Antelope67

Schade, aber für mich dürfte Daumenrelease nix sein, seit ein armes, aber leider sehr starkes Würstchen aus Übermut mal die Biegefähigkeit meines rechten Daumens ausgetestet hat.

Ralph

Und ... ? :blink:

Wenn´s nicht besser wird:

Lajos Kassai hat auch keinen rechten Daumen mehr (oder nur noch wenig davon). Dennoch ist er mit seinen Reflex-/Reiterbögen um einiges besser, als viele Daumentechniker.... :whistle:

Schau mal:
http://www.youtube.com/watch?v=InWW_uhX_Ts
http://www.youtube.com/watch?v=2yorHswhzrU
http://www.youtube.com/watch?v=Bs0poHibsSg

Also besteht hinsichtlich des Bogentyps zumindest kein Hinderungsgrund - und Spaß macht der mediterran ebenso.....

Oder Du nimmst einfach die andere Hand zum Daumenschießen.... :!: :D
"Über's Niederträchtige
Niemand sich beklage;
Denn es ist das Mächtige,
Was man dir auch sage." - Goethe, West.östl. Diwan, Buch des Unmuts

Antelope67

Kassai scheint nur Zeige- und Mittelfinger zu verwenden, richtig?

Ralph

Sieht hier:

https://www.facebook.com/video/video.php?v=212934282161554

und hier

http://www.kassai.at/ - gemeint ist die auf der Startseite abspielbare Videosequenz, insbes. bei Stand 2 min 7 sec. und 2 min 23-24 sec.-

nicht unbedingt so aus.

Aber vielleicht fragst Du einfach mal selbst hier:

http://www.kassai.at

nach. Dort bekommst Du ohne viel Federlesen eine erschöpfende Antwort.

Ralph
"Über's Niederträchtige
Niemand sich beklage;
Denn es ist das Mächtige,
Was man dir auch sage." - Goethe, West.östl. Diwan, Buch des Unmuts

Janitschar

Zitat von: Antelope67 am 17.07.14, 18:45
Schade, aber für mich dürfte Daumenrelease nix sein, seit ein armes, aber leider sehr starkes Würstchen aus Übermut mal die Biegefähigkeit meines rechten Daumens ausgetestet hat.


Was meinst du damit genau? Ist dein Daumengelenk chronisch beschädigt?

Gruß
Stephan

corto

ich hab mal als kind meinen daumen nach hinten gebogen, ich glaub das meint er.

manche können das ohne schmerz, ich nicht  :whistle:
hat aber keine schäden hinterlassen, und auch eher auf druck als auf zug wehgetan.

Antelope67

"Was meinst du damit genau? Ist dein Daumengelenk chronisch beschädigt?"

Das definitiv, es neigt zum Nach-hinten-schnappen, wenn ich mit dem Daumen zu fest gegen irgendwas drücke (das tut dann richtig Aua!). Da fehlt eine Sehne. Und das heißt wiederum, dass das Gelenk auch Zug nicht so gern mag.

Wobei ich generell die Erfahrung mache, dass Sehnen- und Gelenkprobleme sich am besten durch Gebrauch zum Verschwinden bringen lassen. Meinem kaputten rechten Handgelenk (schlecht verheilter Sturz beim Handball; Zitat vom Handchirurg: "Ihr Gelenk ist zerstört".) tun Klimmzüge an Treppenstufen am besten. Mein morsches Knie wird nach ein paar Mal Joggen gefühlt wie neu. Man muss nur Überlastungen vermeiden, dann aber kann man sogar die Knorpel- und Sehnensubstanz positiv wieder aufbauen. Gab's kürzlich sogar einen SPIEGEL-Titel dazu, der einigen hier Mut machen könnte, die wegen Schulter und was weiß ich verzeifeln. Könnte auch auf mein Daumengelenk zutreffen ... mal sehen, ob ich dazu komme, es via Reiterbogen mal auszuprobieren. Lust beim Zuschauen bekommt man ja durchaus.

Ralph

@ Antelope

Ein gut gemeinter, wenn auch bitterer Rat:

Vergiß die Daumentechnik !!!! Noch ein weiteres Problem brauchst Du zu Deinen Sonstigen nicht auch noch.

Konzentrier Dich dann doch besser darauf, mit einem Reflexbogen so perfect zu werden, wie Kassai, also mediterran.
Dabei wirst Du definitiv mehr Spaß haben, als mit der Daumentechnik gleich welcher Präferenz.

Denn wie Du schon sagtest: Überbelastungen vermeiden... Wenn Du jedoch nur halbwegs passabel schießen und nicht nur Herumstüpern oder Kostüme zur Schau tragen willst, also einen gewissenLeistungsanspruch hast, wirst Du nicht umhin kommen, gesteigerte Belastungen in Kauf nehmen zu müssen, die sich nach Deinen Schilderungen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als Überlastung für die schon geschädigten Zonen auswirken würden.

Du kannst also wählen, ob Du mit Spaß und nachhaltig mit Deinen gesunden Körperteilen agieren möchtest und so auf längere Sicht wirst Erfolge zeitigen können (die, wie ich schon schrieb, auch geeignet sind, Daumentechniker in den Schatten zu stellen (wenn man es so weit wie Kassai bringt)) oder Dich kurzfristig mit Deinen schon vorgeschädigten Körperteilen mit voraussehbar mittlemäßigem Erfolg zu produzieren, auf dass Du jenes Experiment bald wegen absehbarer Verschlechterung des gesundheitlichen Zustandes wirst wieder beenden müssen - um darauf frustrierter denn vorher dazustehen.

Ich möchte mich zwar nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, denn es ist nicht immer leicht, dahingehendes Wissen von Halbwissen zu scheiden bzw. Sinnieren von Erfahrung zu trennen. Ich denke aber, dass ich bezüglich des Oberwähnten weiß, wovon ich rede...

Denk daher bitte einmal darüber nach...

Ralph
"Über's Niederträchtige
Niemand sich beklage;
Denn es ist das Mächtige,
Was man dir auch sage." - Goethe, West.östl. Diwan, Buch des Unmuts

Antelope67

Hi Ralph,

geb dir völlig Recht, und ich hab ja außer diesem Trööt zum Glück keinen Anlass, darüber nachzudenken ... hatte bis vor nem halben Jahr einen günstigen 50# Reiterbogen, den ich dann aber verkauft habe wegen Nichtnutzung. Das mit dem Daumen habe ich damit mal ohne Ring und Pfeil, einfach nur ziehen, probiert, und es fühlte sich einfach nicht nachhaltig an. Damit ist das Thema eigentlich durch, und ich habe mit 1 Jagdrecurve (3under) und 1 Jaguar mit Pinvisier (meditativ  ;)) erst mal genug Abwechslung.

Janitschar

Also ich denke mit maximal 30# am Ankerpunkt und passendem Daumenring wäre es einen Versuch wert.
Aber wie du schon schreibst hast du ja genügend Bogenbereiche in denen du dich austoben kannst.

Gruß
Stephan

Nach oben