Anker,Bogenhaltung und Zielsystem

Begonnen von YoungArcher, 31.03.14, 20:04

YoungArcher

Hallo liebe Bogensportfreunde,

da ich bald auf einen Langbogen umsteige und in meinem Verein keine Langbogenschützen sind frage ich euch.

Mein Trainer hat gesagt ich sollte selbst mit Langbogen unter dem Kinn ankern. Er selbst ist Intuitivschütze mit Recurvebogen.

Dabei soll ich den Bogen natürlich gerade halten.

Ich kenne das so das man den Bogen leicht schräg hält und am Mundwinkel ankert.

Wie zielt ihr?
Ich weiß das, dass jeder anders macht und jeder mit anderen Sachen gut klar kommt aber mit Gefühl zu zielen ist doch anders als richtig zu zielen.

Gruß YoungArcher
Schnell schießen bringt nur etwas wenn tausende französische Ritter auf dich zugallopieren.

I can still pluck Yew!

Wolverine

31.03.14, 20:09 #1 Last Edit: 31.03.14, 20:14 by Wolverine
warum zielen wenn es auch ohne geht, unter dem Kinn und gerade halten dazu sag ich jetzt nichts :!: das was Du kennst ist, wenn es für dich gut ist in Ordnung :!:

scau mal hie,das könnte Dir etwas helfen : http://www.free-archers.de/forum/index.php?action=dlattach;topic=24001.0;attach=40505
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.
Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

Martin



wilfrid

Gut, als Visierschütze wirst Du Dich natürlich wundern ....
Erstmal der Auszug/Anker je nach Bogentyp ist das vollkommen egal, wo der ist....
Es gibt Bogentypen, die mehr "Fehler" verzeihen als andere, aber wenn Du Dich eingeschossen hast, triffst Du mit Anker in Höhe des Ellebogens der Bogenhand genauso wie mit Anker am Schultergelenk der Zughand, es gibt sogar Schützen, die mit fliegendem Anker schießen, also je nach Entfernung entsprechend ausziehen. Und die Treffen auch auf ~20 m nen 2 cm Kreis...
Dann Rückenspannung:
Je weiter der Auszug, um so eher ziehst Du mit dem Rücken usw.

Nimm die schlauen Bücher, mach ein wärmendes Feuer oder benutze sie als Ziel. Und dann schieß einfach

Nach oben