Neue Primitivbogenklasse

Begonnen von Karly, 14.10.11, 10:31

Nach unten

Karly

Bitte hier die/den Primitivbogen Beschreiben bzw wie dieser definiert ist bzw was die Markanten Merkmale desen sind.


Bitte versucht eine Sachlich ebene einzuhalten.
Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

Dryad

Naturmaterial bis auf die Sehne, Laminate erlaubt(Holz, Horn,Sehne), Länge und Form beliebig, Mediteran, Apache oder Daumen,ein Finger muß am Pfeil sein, kein Schußfenster, keine Pfeilauflage, Holzpfeile mit Naturbefiederung.

Glück Auf
"Among the many misdeeds of the British rule in India, history will look upon the act of depriving a whole nation of arms, as the blackest." M.Ghandi

elBohu

Dann braucht es aber noch eine PB mit Auflage, denn ein Ledergriff oder ein kleines Fenster darf ja dann nicht dazu führen, dass man mit seinem Bogen bei RC oder LB landet.
Gell Bonsai?
Wenn ich besser sein wollte, müsste ich mehr Trainieren...

Bonsai

 :green:
jo Ivo!

allerdings schieße ich keine Meisterschaften green:
I'm not saying I am Batman,
I am just saying that no one has ever seen me and Batman in the same room...

Dryad

Ledergriff ist mM nach keine Auflage solange er nicht gekeilt oder oben aufgepolstert ist und  auch ein kleines Schussfenster ist eins also pechgehabt, gehe nicht zu PB sondern direkt zu LB/BHR. ;)

Glück Auf
"Among the many misdeeds of the British rule in India, history will look upon the act of depriving a whole nation of arms, as the blackest." M.Ghandi

spelman

Alles ok bis auf die Pfeilauflage. Wenn die Prähistorischen mit Auflage (kein Shelf sondern eine die wieder entfernt werden könnte) schießen können, sollte den Primitiven das auch billig sein. Bin also für Pfeilauflage. Sonst dasselbe.

Insgesamt bin ich allerdings nur für eine Primitivklasse zu haben, wenn es eine davon losgelöste Holz/Naturklasse gibt. Wie sonst soll sich der Holzbogenbau weiterentwickeln? Und warum soll man einen Holzbogen nicht so bauen dürfen , dass er (so weit es bzgl. Anker usw. geht) mit den Glasbögen mithalten kann?

my2ct
Jochen
... und das gute Wetter ist immer links hinter dem Wind!

Dryad

Warum nicht das Primitiv weglassen und durch Natur ersetzen und dahinein alle Bögen packen die ohne Glas und Carbon sowie Fenster und Shelf etc auskommen? Alle schießen über die Hand mit Holzpfeilen, wäre ein interessanter Wettbewerb.

Glück Auf
"Among the many misdeeds of the British rule in India, history will look upon the act of depriving a whole nation of arms, as the blackest." M.Ghandi

Janitschar

Naturklasse:
- Nur natürliche/organische Materialien am/im Bogen erlaubt - Ausnahme Sehne.
- Nur "Selfbow - Bauweise" zulässig
- Keine Pfeilauflage erlaubt
- Beim Ablass berühren zwei Finger den Pfeil
- Nur Holzpfeile zulässig

Moderne Naturklasse:
- Nur natürliche/organische  Materialien am/im Bogen erlaubt - Ausnahme Sehne und Kleber
- Pfeilauflage zulässig
- Beim Ablass berühren zwei Finger den Pfeil
- Nur Holzpfeile zulässig

Allgemein:
-Visier ist nicht zulässig
-Stabilisatoren sind nicht zulässig
-Mechanisches Release ist nicht zulässig
-Metall am BOgen ist nicht zulässig

Definition Pfeilauflage:
Maximal 23/64" breit und minimal 1/16" vom CenterCut entfernt.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

elBohu

Ist der Daumen ein Finger?

Machen wir grade das Leben noch ein bisschen schwerer?
Wenn ich besser sein wollte, müsste ich mehr Trainieren...

Janitschar

Problem ist eher das 3under, ansonsten berühren eigentlich immer zwei Finger den Pfeil.

Ist ja diskutierbar.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Dryad

14.10.11, 11:09 #10 Last Edit: 14.10.11, 11:14 by Dryad
Werden wieder zu viele Klassen, packt die Naturbögen zusammen sonst treten wieder nur Einzelkämpfer an. Ich finde wenn alle über die Hand schießen und Holzpfeile verwenden reicht es. Ob Reiter, Selfbow, Yumi oder BBO, ELB oder Osage und Bambus, jeder Bogen hat Vor und Nachteile. Der Vergleich wäre spannend und es wäre ein Wettkampf. Wie gesagt, der Bogen ist gar nicht so wichtig, auf die Pfeile kommt es an. Und zu den Fingern, solange wenigstens einer am Pfeil ist reicht es doch um Stringwalking zu verhindern und selbst wenn, so gut waren die die ich bis jetzt gesehen habe auch nicht. :whistle:

Glück Auf
"Among the many misdeeds of the British rule in India, history will look upon the act of depriving a whole nation of arms, as the blackest." M.Ghandi

Janitschar

Ein gutgebauter laminierter Langbogen steht einem Glaslangbogen in Nichts nach.
Massa/Bambus sei mal hier erwähnt!

Es gäbe halt die eine Klasse für die Traditionellen und eben eine für die Modernen.
Passt doch!

Gruß
Stephan



Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Esteban

Zitat von: Dryad am 14.10.11, 11:09Ob
...... Ich finde wenn alle über die Hand schießen und Holzpfeile verwenden reicht es.  Reiter, Selfbow, Yumi oder BBO, ELB oder Osage und Bambus, jeder Bogen hat Vor und Nachteile. Der Vergleich wäre spannend und es wäre ein Wettkampf. Wie gesagt, der Bogen ist gar nicht so wichtig, auf die Pfeile kommt es an.

Glück Auf


Warum fahrt ihr dann so auf das Naturmaterial ab ? Dann reicht es doch wenn der Bogentyp definiert ist und das über die Hand geschossen wird. Wenn die Fibergläser, die Lamienierten, die TRHs und die Biokompiosits auch mitspielen dürfen, werden die Klassen grösser. Wer wirklich vorne mitmachen will, der wird sich dann zwangsweise (fürs Ego ?) auch irgendwann einen entsprechenden Bogen (z.B. einen "Richtigen" Reiterbogen) zulegen. Ist halt auch eine Preisfrage. Besser einen guten Fiberglas RB als einen billigen Komposit.  

Gruß

Stefan
No captain can do very wrong, if he places his ship alongside that of the enemy ( Horatio Nelson, Battle of Abukir, 1798)

Janitschar

Nö!

Selbst ich als Reiterbogenfanatiker sehe die GlasRB und auch BIoKOmposit in keinem Falls in dem Primitiven Bereich.
Die Bögen haben einfach keine Ermüdungserscheinungen etc pp.
Es bleiben kleine Recurves ohne Pfeilauflage.

Allerhöchstens in der von mit beschriebenen Modernen Naturklasse.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Dryad

14.10.11, 11:23 #14 Last Edit: 14.10.11, 11:36 by Dryad
Da gebe ich Janitschar recht, Glas bleibt Glas. Und zu den Laminierten, ich habe schon gegen Ballg und Vögele Osageselfbows geschossen, die stehen den Glasbelegten auch nicht viel nach, entscheidend finde ich das Fehlen der Pfeilauflage und das Fehlen von Kunststoff sowie die Holzpfeile. Es wird immer teure und bessere Bögen geben und mancher kann sich die leisten und andere nicht. Ist aber in allen Klassen so. Ich habe bei den BHRs dieses Jahr  z.B. gegen einen Samick verloren der nicht 1/3 von meinem Dryad gekostet hat.(Deshalb habe ich die Glasbögen auch aufgegeben, wo kommen wir denn da hin wenn Geld keine Punkte mehr schießt) ;)

Gruß an alle Fans des FCB

Glück Auf
"Among the many misdeeds of the British rule in India, history will look upon the act of depriving a whole nation of arms, as the blackest." M.Ghandi

Nach oben