Neue Jagdbogenklasse

Begonnen von nikodemus, 12.10.11, 14:55

Nach unten

nikodemus

Ich kann mir gut vorstellen die bisherige LB und TBR des DFBV zusammen zu faßen.
Zum TradJagdBogen  JB:
Definition JB KLasse: Laminierte aus Holz Glas Carbon Micarta bestehende Bögen welche teilbar sein können/dürfen.
                    Bogenlänge frei
                    Müßen über das shelf geschoßen werden.
                    Keine Viesierhilfen
                    Keine außen am Bogen angebrachten Gewichte oder Stabilisatoren .
                    Pfeilwahl frei ,aber alle Pfeile  gleich in Bezug auf Länge ,Gewicht ,Spitzengewicht,Durchmesser, Befiederung und Nock
                    Kein Stringwalking aber wahlweise mediteraner oder 3Under Ablass.
                    Kein Release nur Handschuh oder Tab zulässig
                    Bogenköcher zulässig aber wenn er angebracht ist müßen die Pfeile aus dem Bogenköcher verwendet werden.


Nikodemus

Esteban

Hört sich gut an. Vor allem keine Längenbeschränkung. Mein Schwager ist so zwischen205 und 210 vm groß. Dem reichen die 68" von meinem Olympic gerade so. Wird aber an den Fingern schon sehr eng. 
No captain can do very wrong, if he places his ship alongside that of the enemy ( Horatio Nelson, Battle of Abukir, 1798)

Allanon

Könnte ich so mittragen, wie sieht es mit dem Ausschnitt des Bogenfensters aus? Und mit den Markierungen am Bogen die gar keine sind? Maserung im Holz usw...? Damit dieses unleidige abkleben endlich aufhört. An der geklebten Pfeilauflage im Bogenfenster stört sich seltsamerweise keiner, diese kann aber ebenso oder vl. sogar noch eher als Zielhilfe genutzt werden.

Grüße

Allanon

FBy

 :tu:
So hatte ich mir das auch gedacht...
Zum Thema:
a:) Kein Release nur Handschuh oder Tab zulässig  Ausnahme: Behinderung
b:) Kein Stringwalking aber wahlweise mediteraner oder 3Under Ablass --> ein Finger berührt den Nock des Pfeils oder zumindest den Nockpunkt
    (bei TabSchützen mit Fingertrenner.... )
c:) keine wie auch immer geartete Pfeilauflage oberhalb des Schelfs im Bogenfenster
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
Albert Einstein

Karly


Definition JB KLasse: Laminierte aus Holz Glas Carbon Micarta bestehende Bögen welche teilbar sein können/dürfen.
                   Bogenlänge frei
                   Müßen über das shelf geschoßen werden.
                   Keine Viesierhilfen
                   Keine außen am Bogen angebrachten Gewichte oder Stabilisatoren .
                   Pfeilwahl frei ,aber alle Pfeile  gleich in Bezug auf Länge ,Gewicht ,Spitzengewicht,Durchmesser, Befiederung und Nock
                   Kein Stringwalking aber wahlweise mediteraner oder 3Under Ablass  
             >> ein Finger berührt den Nock des Pfeils oder zumindest den Nockpunkt
                   Kein Release nur Handschuh oder Tab zulässig >> Ausnahme: Behinderung
                   Bogenköcher zulässig aber wenn er angebracht ist müßen die Pfeile aus dem Bogenköcher verwendet werden.
             




Bitte die Änderungen und Ergänzungen Rot Markieren.
Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

Bogensportler

JB: wie beschrieben, aber ohne:
- Bogenköcher (da als Zusatzgewicht oder Visierhilfe nutzbar)
- 3Under (da Stringwalking jederzeit möglch ist)

El Torrro

Bei 3-under muß unbedingt der Pfeil berührt werden.
Wenn es ausreicht den Nockpunkt zu berühren, baut sich bestimmt ein Experte eine "Perlenschnur" Nockpunkte an die Sehne.
(Ich übertreibe der besseren Darstellung wegen)
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

Karly

12.10.11, 15:30 #7 Last Edit: 12.10.11, 15:35 by Karly
Definition JB KLasse: Laminierte aus Holz Glas Carbon Micarta bestehende Bögen welche teilbar sein können/dürfen.
                   Bogenlänge frei
                   Müßen über das shelf geschoßen werden.
                   Keine Viesierhilfen
                   Keine außen am Bogen angebrachten Gewichte oder Stabilisatoren .
                   Pfeilwahl frei ,aber alle Pfeile  gleich in Bezug auf Länge ,Gewicht ,Spitzengewicht,Durchmesser, Befiederung und Nock
                   Kein Stringwalking aber wahlweise mediteraner oder 3Under Ablass  
             >> ein Finger berührt den Nock des Pfeils oder zumindest den Nockpunkt
                   Kein Release nur Handschuh oder Tab zulässig >> Ausnahme: Behinderung
                   Bogenköcher zulässig aber wenn er angebracht ist müßen die Pfeile aus dem Bogenköcher verwendet werden.
                >> Nockpunkte dürfen Maximal zwei benutzt werden, wobei bei zweien der Pfeil dazwischen eingenockt werden muss.
                  >> Es darf nur ein Ankerpunkt verwendet werden. (ist zwar etwas schwammig aber ich weis nicht wie besser formulieren)




Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

Karly

Zitat von: Bogensportler am 12.10.11, 15:19
JB: wie beschrieben, aber ohne:
- Bogenköcher (da als Zusatzgewicht oder Visierhilfe nutzbar)
- 3Under (da Stringwalking jederzeit möglch ist)


Zum Bogenköcher bin ich der Meinung das es ja ein variables Gewicht ist.. also keine Konstante.. Visierhilfe hmm...
Zum thema 3under.. OK wenn da Stringwalking machbar ist dann ist aber beim Mediteran auch Facewalking möglich...
oder umgekehrt...
Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

Bogensportler

Facewalking ist natürlich immer möglich. Verbieten JA oder NEIN?

Sandergemer

 :tu: klingt sehr vernünftig.

Kann man das mal als Antrag beim DFBV einbringen  :?:

Gruß Ralf
Team Roth Bogensport
Verband:  www.dfbv.de

Karly

Zitat von: Bogensportler am 12.10.11, 15:39
Facewalking ist natürlich immer möglich. Verbieten JA oder NEIN?


Ich würde Face und Stringwalker in diese Klasse einordnen >> http://www.free-archers.de/forum/index.php?topic=20530.new#new

Zitat von: Sandergemer am 12.10.11, 15:40
Kann man das mal als Antrag beim DFBV einbringen  :?:


Wenn es ausgereift ist ...warum nicht... 
Was 99% der sogenannten Tierschützer betreiben ist einfach nur das ausleben einer unbehandelten Geisteskrankheit!

stöckchenschubser

Auch ein leerer Bogenköcher ist ein zusätzliches Gewicht, also Nein.
Facewalking natürlich ebenso Nein.
Stringwalking durch mediteran oder andern Ablass von vorneherein verhindern.

Bei den Langbogen wäre mir die zu TRB geschoben werden sollen: Alle teilbaren (Take Down System) und Hybridbögen,
also alle die auch im aufgespannten Zustand einen Recurve andeuten, eventuell Pstolengriff.


In der LB Klasse weiterhin alle Bogen die im aufgespannten Zustand nach IFAA :?: ein sauberes D bilden,
bzw. mit der aufgelegten Schnur vom Anfang Wurfarm bis zum/ans Tip ohne Zwischenraum aufliegen muss.

El Torrro

Face-walking ist nur schwer nachweisber. Sollte man nicht erwähnen!
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

Bogensportler

Dann bleibt natürlich nur eine Klasse übrig! Die FREIE Klasse. Alle anderen in die Mülltonne. Jetzt muss sich noch jemand finden, der diesen Antrag beim DSB, DFBV, IFAA, AAE, DBSV usw. einbringt und dann auch durchsetzt 8) Bogenklassen definieren ist doch ganz einfach.

Nach oben