KillDings

Begonnen von spelman, 10.06.11, 14:29

Nach unten

deichniro

Jochen,

okay, das ist der  Grund den man jagdlich gelten lassen kann, hatte es auch in meinem ersten Post versucht auszudrücken.  Ich finde den Gedanken ja nicht verkehrt, dennoch würden dann alle  ausrutscher Misses mit den wirklich ambitionierten Schützen, die es versuchen so umzusetzen, wie Du geschrieben hast, gleich gewertet.  Natürlich kommt man dabei immer mehr in die Zone der Haarspalterei. In meinen Augen ist die Differenz einfach zu hoch. Aus meiner Sicht müssen sich die Fehlschüsse untereinander messen und nicht mit den Killtreffern verglichen werden. Und da wäre ich halt einfach der Meinung, dass es gerechter wäre, die Abstände zwischen den Fehlschüssen allgemein zu verringern, bzw. der -20 anzunähern.

Genau genommen wäre nach einem Wound im 1 Schuß das Tier weg und man müßte hinterher, also sozusagen eine Runde aussetzen.
Sportlich geht allerdings keiner auf ein Turnier, um Aussetzen zu müssen. Es ist natürlich schwer die jagdlichen und sportlichen Interessen unter einen Hut zu bringen. Ich denke nur, dass es vermutlich nicht möglich sein wird, die sportlichen Interessen derart zu vernachlässigen, da man sonst die Verbreitung der Wertung nur erschweren würde und ggf. nur wenige Schützen zu diesen Turnieren erscheinen könnten.

Ich finde die Wertung eigentlich gut und kann die Gedanken dahinter gut nachvollziehen. Ich würde die 3 Varianten grundsätzlich gleich werten, also -20 mal Faktor, nicht zuletzt um die Zählweise möglichst einfach zu gestalten. Allerdings könnte man am Ende anhand der Anzahl und Art der Fehlschüsse eine entsprechende Unterscheidung machen, die sich nach der Gewichtigkeit des Fehlers richtet. Also der aus den Diskussionen gewonnene "harmloseste Fehler" wäre ein Miss, danach käme dann der Skip und zuletzt der Wound, wobei der kürzeste Wound ja sogar von den Punkten besser abschneiden würde als der Skip selbst. Am Ende würden eben zusätzlich 1 Strafpunkt je Skip und 2 Strafpunkte je Wound hinzugefügt, was kalkulatorisch ja auch nicht schwierig sein dürfte und man hätte sie in kleineren Abständen differenziert. In welcher Höhe die Differenzierung zu erfolgen hätte, müßte man abstimmen. Man könnte ebenso beim Miss 1 oder X P/ Miss gutschreiben oder wie auch immer, das war jetzt nur ein Beispiel.

Letztlich, wie Du ja geschrieben hast, ist es eine Spielregel, genau genommen schießen wir ja auch nicht auf Tiere, sondern auf "GummiBärchen". Das meine ich jetzt nicht negativ. Für mich ist es schon wichtig, die Killzonen der Tiere kennen zu lernen und die entsprechende Wertung auch danach auszurichten. Ich als Außenstehender empfinde die Killdings Wertung jedenfalls näher an der Realität als z.B. die skandinavische Wertung. Nehme ich den heutigen Tag als Beispiel, so hätte ich sicherlich eine ordentliche skandinavische Wertung geschossen. Allerdings hätte ich ca. 15 oder mehr Tieren nachstellen müssen. Ich meine, jagdlich/moralisch betrachtet ginge das garnicht.

Nun, da Tom mich ja nun schon fast aufgefordert hat, mitzuschießen, werde ich das denn auch gern tun. Vielleicht können wir ja dann einmal tiefer darüber diskutieren. Letzlich muß es Spaß machen und ebenso gerecht sein. Dabei kommt es nicht allein auf (m)eine einzelne Meinung an. Ich kann mich da auch gut unterordnen. Die ausgewogenste Kombination wird dabei den größten Zuspruch der Schützen erfahren und sich somit am ehesten verbreiten können.

Gruß und schönes Rest WE

deichniro






spelman

Jung, du bist echt hartnäckig...  8)
Zitatdennoch würden dann alle  ausrutscher Misses mit den wirklich ambitionierten Schützen, die es versuchen so umzusetzen, wie Du geschrieben hast, gleich gewertet.
... und genau das soll auch so sein!  :whistle:
Ich habe mittlerweile von einigen Änderungen an den Regeln gehört, die der eine oder andere Verein für sein eigenes KillDings gemacht (und dann wieder aufgegeben) hat, aber in die Richtung deines Vorschlages ging es noch nie. Im Gegenteil (und das kannst du auch der Diskussion entnehmen)wurde immer eher darüber nachgedacht, miss mit Null zu werten.
Ich denk mal, wir lassen erstmal alles wie es ist, und du schießt erst mal (mindestens) ein Turnier so. Vielleicht siehst du dann schon mit etwas anderen Augen.

LG, Jochen

ps.: Es wäre im Sinne der Diskussionsführung in einem Forum vielleicht gut, wenn du versuchen könntest, deine Beiträge immer nur auf ein Thema zu konzentrieren?
... und das gute Wetter ist immer links hinter dem Wind!

AST

Ich würde bei den Punkten einfach ne 10erPotenz streichen...... Kill: 2, Wound -2, Miss -1, Neutral 0 Lässt sich doch auch viel einfacher rechnen....den Zahlenraum bis 10 beherrschen doch die meisten :tu:
"Primitive" means FIRST - (not worst)

spelman

Tuts nur nicht mit der mittleren Zone...  :whistle:
Und die neutrale Zone sollte man so langsam weglassen, mittlerweile haben sich doch wohl alle daran gewöhnt, dass man wirklich treffen muss.  :evil:

LG, Jochen
... und das gute Wetter ist immer links hinter dem Wind!

AST

Oh je an die Kommata und die Folgen habe ich natürlich nicht gedacht 8)...
"Primitive" means FIRST - (not worst)

deichniro

Jochen,

paßt schon, ich denke wir sehen uns dann in Rhede. :-)

Und das habe ich mir gestern Abend im Bett auch noch gedacht. Einfach alle ins Kill bringen und dann ist der Rest auch egal ;-}

Gruß

coureur de bois

wunderbar die idee mit den kill dings... :whistle: :whistle:
gibt es nun fertige regeln...die ich bis april ins tschechische uebersetzen kann...ich denke da eine eine verbindung geocaching damit es jagdlich wird :zzz:


Tom of Sevenhills

Klingt gut... Hilfe naht ;)
Hindernisse sind diese entsetzlichen Dinge, die wir sehen, wenn wir aufhören, unseren Blick aufs Ziel zu richten. (Al Henderson)

Nach oben