Web-Applikation für Kraft-Weg Kurven

Begonnen von MaxAir, 31.05.11, 12:40

Nach unten

Janitschar

Mit meinen laienhaften Blick schaut des doch net schlecht aus arcus!


@tecum
ZitatDer erste Eintrag sollte für die Standhöhe mit 0# vorgenommen werden.

Steht doch da.

Gruß
Stephan

arcus

ja, schlecht ist es noch net  :D

aber ist eben kein Glasbogen und wenn man soviel schießt!  da lässt das Holz schon ein bissl nach.

hab noch meine Mölle aus Ulme vermessen
Und der letzte Pfeil macht Tock

Galighenna

26.01.12, 01:25 #77 Last Edit: 26.01.12, 01:30 by Galighenna
Ich hab da noch ein Anliegen...

Heute wurden mal die Werte von 2 Japanischen Bögen eingestellt. Ein Hankyu und ein Daikyu...
Das Problem ist: Der Daikyu kann bis 37" gezogen werden. Die Skala reicht also nicht wirklich ^^

Wie war das noch mit den 33"?  :eek:  :wow:

PS: Sehe ich das richtig? Es scheint dort kein Impressum zu geben... Das ist ein wenig gefährlich. In D gibt es eine Impressumspflicht. Das sollte nachgeholt werden!

tecum-tha

Der Ersteller komt aus der Schweiz. Was kuemmert den was in Deutschland Pflicht ist. :green:
Ich war mal so frech und hab als Beispiel die Wapiti TD F-D-Kurve mit den vorhandenen alten Werten um die Standhoehe bei 8"=0# erweitert. Siehe da, sieht schon viel besser aus.
Die Ausgleichsgerade sollte immer auf 28" bezogen sein, dann erkennt man besser wie sich der Bogen nach hinten raus verhaelt.
Das gleiche gilt fuer die Yumis: Haben die Standhoehe 15"?
Erstes Wertepaar ist die Standhoehe mit Wert 0!!!  Dann krieg ich auch keine so aussagelose Gerade mehr :green:

Galighenna

Ich selbst habe die Werte nicht eingetragen... Deshalb kann ich dazu nichts sagen...

AZraEL

ich hab auch grade mal nen mephisto eingetragen.
hab mir mal die schon eingetragenen werte angesehen - da sind einige bei, die so überhaupt keinen sinn machen.
da wären zB die kurve vom tradtech titan, der samick impala bei den recurves...
"ride like lightning - crash like thunder!"

tecum-tha

Der Schwachsinn gehoert geloescht, genauso wie irgendwelche "test kurven".
Vielleicht hat der Applikatonsbetreiber ein Einsehen?

Janitschar

26.01.12, 09:03 #82 Last Edit: 26.01.12, 09:08 by Janitschar
Hab gerade MaxAir ne Pm geschickt.
Wie erwähnt - der Fred war im Archiv...

Bei den Yumis ist es auch sehr schade, dass die Standhöhe mit null nicht beachtet wurde.
Ohhh ich seh grad... ich habs selber nicht beachtet... Schande über mein Haupt!



@tecum
Ist der wapiti nicht ein Langbogen?

Gruß
Stephan

MaxAir

Hallo zusammen

Es freut mich, dass das Tool verwendet wird! Werde mich auch die Tage wieder ran machen um die offenen Punkte zu erledigen:

- Eingabe von Zentimeter / Kg (Punkt & Komma)
- Adaptierte Skala
- Editierbare Skala
- Editiermöglichkeit / Löschmöglichkeit mittels "Login" (Nur möglich mit Angabe von Email-Adresse)
- Vergleich von zwei Bogen
- XML Output
- Löschen von Testdaten (Ich lösch mal jene die für mich nach Testdaten ausschauen)

Falls ihr noch weitere Punkte hab, bitte melden.

Gruss,

FBy

Nickname für Erfasser
(Mail nur für dich sichtbar)

Mailadresse für nicht FA-ler zum ändern von Daten durch dich..... ;)

Standhöhe als "Zwangseingabe" und somit Nullpunkt

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
Albert Einstein

caballero

Ich habe mal zwei Bögen (unter Wehner, Tokahe) von mir gemessen, viel kann ich ja nicht dabei rauslesen, vor allem die Statistik sind für mich erst mal sehr abstrakte Zahlen.
Die Bögen weichen vom Zuggewicht nur um 6# ab und von der Länge um 2'' , ansonsten sind sie aus der selben Form und die gleichen Materialien sind verbaut.
Die Kurve ist ja auch ähnlich im Verlauf, nur das sie beim kürzeren aber stärkeren Bogen teils oberhalb, teils unterhalb der "Ideallinie" verläuft, während beim anderen Bogen die Linie prinzipiell oberhalb verläuft.
Was jetzt da besser oder schlechter ist und über die abstrakten Zahlen aus der Statistik, darüber klären mich vielleicht die Macher auf  :tu:
Gruß Armin

Galighenna

Naja die grüne Linie ist nicht die Ideallinie. Sie stellt nur eine Gerade zwischen der Standhöhe und Vollauszug dar und dient der Orientierung, damit man besser erkennen kann ob die Kurve Linear verläuft, einen Bauch hat, oder eingeknickt ist.
Die Fläche unterhalb der Kurve repräsentiert die im Bogen gespeicherte Energie. Eine eingeknickte, also nach unten gebogene Kurve zeig, das bei verhältnismäßig hohem Auszug eine geringere Energie im Bogen gespeichert wird, als bei einer Linearen oder gar einer Bauchigen Auszugskurve.
Der Bogen wäre schwerer zu ziehen, hat aber trotzdem "wenig" Energie gespeichert und gibt dementsprechend auch weniger Energie an den Pfeil ab, der Pfeil ist langsamer als man bei dem Zuggewicht erwarten würde. Eine deutlich bauchige Kurve zeigt, das der Bogen viel Energie speichert. Die Pfeile sind dann schneller als man ewarten würde.

Man muss aber beachten: Die Worte "wenig", "viel" "schwer" oder "leicht" sind mit Vorsicht zu genießen. Ein Bogen der aufgrund seiner Zuggewichtskurve "wenig" Energie speichert, hat dann evtl 10% wengier Energie gespeichert als ein Bogen mit gerade Zuggewichtskurve und gleichem Zuggewicht. Die Unterschiede sind nicht soooo stark wie die Worte einem evtl suggerieren.

Ausserdem kann man an den Kurven noch Dinge wie Stacking erkennen. Das wäre dann eine zum Ende stark steigende Kurve. Auch der Bogentyp lässt sich zu einem guten Teil aus der Kurve erkennen. Grob kann man sagen, ALLE Langbögen haben eine nahezu lineare Zuggewichtskurve. Recurves dagegen eher eine leicht bauchige Kurve und Reiterbögen sind oft sehr ausgeprägt bauchig.

tecum-tha

@janitschar: Nein, der Wapiti ist ein TD-Recurve. Wohl das Modell des Applikationserstellers...

Die Ausgleichsgerade sollte auf 28" Auszug bezogen sein....

caballero

Zitat von: Galighenna am 08.02.12, 21:31
Man muss aber beachten: Die Worte "wenig", "viel" "schwer" oder "leicht" sind mit Vorsicht zu genießen. Ein Bogen der aufgrund seiner Zuggewichtskurve "wenig" Energie speichert, hat dann evtl 10% wengier Energie gespeichert als ein Bogen mit gerade Zuggewichtskurve und gleichem Zuggewicht. Die Unterschiede sind nicht soooo stark wie die Worte einem evtl suggerieren.


Ist ja meistens so das solche Werkzeuge herangezogen werden um sich innerhalb einer Gruppe überhaupt noch unterscheiden zu können. Als normaler Nutzer merkt man den Unterschied dann gar nicht mehr aber als Diskusionsgrundlage kann man sich dann an so einen "Meßergebnis" dann hochziehen  ;)
Gruß Armin

Janitschar

Zur Kenntnisnahme:
http://www.bogensport-bodnik.de/
oben rechts Bodnik Bows/Asuzugdiagramme anklicken

Irre ich mich, oder stimmt was bei den Diagrammen nicht? :green:

Gruß
Stephan

Nach oben