Haltung

Begonnen von De Harlekijn, 19.04.07, 13:32

Nach unten

Martin Dabidabidu

22.04.07, 17:40 #30 Last Edit: 22.04.07, 17:48 by Martin Dabidabidu
@Markus schade das wir uns verpasst haben, das mit dem treffen habe ich doch wirklich so gemeint. Bin gerade von Kriftel zurück. Was mich immer verwunder ist das bei so schönem Wetter kaum einer da ist. Um zwei Uhr waren wir oben ganz alleine u. die Kneipe war auch schon zu. Wäre nett gewesen noch etwas zu entspannen in einer netten Runde und sich mal auszutauschen.

Es kam dann doch noch einer und da waren wir froh das ordentlich abgeschlossen wird, haben dann auch erfahren was alles umgestellt und neu ist und an wieviel wir vorbeigelaufen sind.   :bash: :bash: :bash: :bash: :bash:

Den Sa. vor NB werden wir wohl mal wieder den Odin besuchen, muß meinen Leihbogen eh abgeben u. das ist dann schon der halbe Weg.

Das mit den Fitanesen ist mir letztes Mal auch passiert. So nach der Runde noch ganz entspannt ein paar Pfeile auf die Scheibe. Nix war, es waren zwar nur Zwei die "geschossen" haben, aber das hat schon gereicht. Fünf Pfeile schiessen (mehr hatte ich nicht dabei) und  dann ne halbe Stunde warten bis die fertig sind, nee danke.

Die Rund heute war zwar nicht besonders gut aber das Training hat sich doch schon bemerkbar gemacht. Vor allem habe ich gemerkt wie schnell ich in alte Haltungsfehler zurück gefallen bin. Da ist noch viel üben fällig.

Gruß Martin

Karl-Heinz

Zitatbei sehr guten Schützen in der Gruppe mitzuschießen. Und dann versuche herauszufinden, ob das was du da siehst, dir liegt und zu dir passt.


Das wäre schön aber immer wenn ich mit AST schieße beschleicht mich das Gefühl der weis einfach wo der Bogen hinschießt. :bash: :bash: :bash:

ZitatK-H hat nur den letzten Kick gegeben, egal es war eine Offenbarung!!


Gelle es hift, aber ich mach es auch viel zu selten, ursprünglich war der Tip von w.munny. Der schießt übrigens noch besser als Merdman2, aber färbt auch nicht ab.

ZitatAchtung: das ist nur ein Weg, es gibt deren viele . Ob deine zum Schluß gefundene Schießhaltung irgendwie "richtig" ist spielt keine Rolle, solange du davon keine Schäden davonträgst und du mit dem Ergebnis und dir einverstanden bist.


Ich denke Bambus trifft es hier ziemlich gut.

Gruß

K-H


Martin Dabidabidu

ZitatIch denke Bambus trifft es hier ziemlich gut.


Ja, das hat er sehr gut getroffen, trifft er mit dem Bogen genauso gut?  :whistle:

duckundganztiefwech

Karl-Heinz


bambus

Nicht gut genug - jagen z.B. könnte ich mit dem Bogen (gemäß meinen Ansprüchen) noch nicht! Wird aber mit den Jahren.

Btw, ducken muß sich keiner mehr, wenn ich schieße   :evil: :green: :kiss:
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." George Bernard Shaw

Martin Dabidabidu

Neee, obwohl ich aktiver Angler war, möchte ich nicht in die Situation kommen mit dem Bogen jagen zu müssen. Wenn ich an Kriftel heute denke, den stehenden Bären voll in die Ei...

Genug OT

Was mir noch aufgefallen ist über die Trainingseinheiten und dem heutigen Tag auf dem Parcour; der erste Satz Alus habe ich schon mehrmals über Parcours geprügelt ohne sie danach zu prüfen. Nachdem ich im Training einen mal aus Blödsinn an einen Baum gepinnt hatte und danach auch ohne zu prüfen wieder aufgelegt habe, kam nach dem Abschuß eine große Irritation auf. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch einen sehr schnellen Bewegungsablauf, ähnlich wie K-H den Superschützen beschreibt. Irgendwas war komisch bei dem Schuß, nach Kontrolle des Pfeils stellte sich heraus, das er ca. 5 cm von der Spitze her gesehen recht krumm war. Habe ihn halt einfach aussortiert und die Sache nicht weiter beachtet. Jetzt habe ich noch fünf weitere Pfeile gekauft und diese nur auf Scheibe geschossen. Immer erst die alten und dann die neuen. Fragt mich nicht warum, habe es halt so gemacht. Bis jetzt hat sich noch kein Unterschied in der Trefferhäufigkeit gezeigt, obwohl nach heutiger Überprüfung sich gezeigt hat, das alle alten Pfeile einen leichten "Schuß" haben. Meine Konzentration liegt bisher überwiegend auf dem Zielpunkt, Rückenspannung und Anker. Scheinbar macht es da keinen Unterschied wenn die Pfeile im mittlern oder hintern Bereich einen Knachs haben. Aber der vordere Bereich ist wohl schon sehr entscheident, sonst hätte mich das nicht so irritiert. Also auch wenn ich nicht bewusst über die Spitze ziele, das Auge macht es, ob ich will oder nicht. Schon interessant finde ich.

Uups, jetzt bin ich glaube ich ohne zu wollen in den geschlossenen Bereich eingedrungen. Sorry und bitte nich wieder öffnen, jedenfalls nicht wieder mit dem Ausgang. Ich habe hier schon so tolle Hilfe erfahren, ohne das Forum bzw, euch allen, wäre ich nicht da wo ich heute bin.

P.S. ab und zu habe ich Probleme mit dem z, schreibe auf einem Laptop und manchmal wenn ich das z schreibe hüpft der Coursor mitten in den Text. Ob ich da irgendwie einen komischen Befehl auslöse?

Gruß Martin

Muetze

Auch wenn ich mit Longdedl in Sachdingen nur selten einer Meinung was, so hat er doch in diesem Fall recht, zumindest auf meine Person trifft es zu.
Zitat von: longdedl am 20.04.07, 14:16
Hi
paddeln war doch die Sache wo der Bauch und Po dir mitteilten ob es stimmt. Also wenn du Mental gut drauf warst konntest du auch gut fahren? Bogenschießen erinnert mich daran, eine Frage der Haltung von Körper und Psyche.
Longdedl
Klar im Kopf = gute Treffer, in Kopf und Körper Unruhe = schlechte Treffer. So einfach und doch so schwer zu ändern. Die "richtige" Haltung ist mir da oft nicht so bewusst wenn "es" einfach gut läuft. 

Gruß Mütze
Ich bin kein böser Mensch, ich bin Bogenbauer. Mein maß an Sarkasmus entspricht exakt Deinem maß an Blödheit.

Negley

Ich empfehle Jagdrecurveschützen immer die Bücher u. Videos von G.F. Asbell, meiner Meinung nach dafür das Beste. Wenn ich Recurve schieße (normal LB) stelle ich so gut es ohne dauernde Übung geht auf diesen Stil um - das funktioniert meist....

Im Übrigen finde ich es nicht schön dass immer wieder auf Longdedl herumgehackt wird, auch wenn er´s gut meint, ich bin auch kein Freund zu hochgestochener Schreibereien - aber das muss nicht bei jeder Gelegenheit rüberkommen, meint der Menschenfreund Negley.

Nach oben