Autor Thema: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs  (Gelesen 6820 mal)

Offline 66er

  • Beiträge: 114
  • - Träger der GOLDENEN Nuss -
Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« am: 16.09.15, 17:14 »
Benötige eure Pfeilempfehlung für PSE Stinger X 2015 60lbs Auszug 29".

Geschossen wird 3D mit 5Pin-Visier, Pfeilauflage aus Federstahl, mechanisches Release.
Sollten noch wichtige Angaben fehlen, die für die Auswahl relevant sind, bitte melden. Bin völlig "grün" in diesem Thema.

Vielen Dank im Voraus für eure guten Tipps + viele Grüße
Andreas
« Letzte Änderung: 16.09.15, 17:20 von 66er »

Offline Anubis

  • Beiträge: 16
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #1 am: 16.09.15, 23:34 »
Ich würde mal mit einem 400er (Spine) und 100 grain Spitze anfangen.
Solltest du schwere Spitzen bevorzugen, kann man auch noch etwas härter rangehen.

Jedenfalls schießen das meine Vereinskollegen. (und der Stinger X ist eh etwas "ruhiger" als hard-cams :D)

Offline Woodchopper

  • Beiträge: 153
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #2 am: 17.09.15, 10:02 »
Ich würde mal mit einem 400er (Spine) und 100 grain Spitze anfangen.
Solltest du schwere Spitzen bevorzugen, kann man auch noch etwas härter rangehen.

Jedenfalls schießen das meine Vereinskollegen. (und der Stinger X ist eh etwas "ruhiger" als hard-cams :D)

Das sollte passen.
Ich würde keine schwerere Spitze nehmen.

Offline 66er

  • Beiträge: 114
  • - Träger der GOLDENEN Nuss -
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #3 am: 17.09.15, 22:50 »
Danke schon mal für eure Antworten, hätte ich mir jetzt auch so etwa vorgestellt.

Könnt ihr eure Empfehlung noch konkretisieren? Welchen Pfeil genau? Warum diesen? Ganz leichtes Setup oder lieber schwerer?
Habe vom HdV schon mal eine Vorauswahl genannt bekommen: Beman ?hunter (so Camo halt :whistle:), Easton ION, Easton CarbonOne, Victory VAP V1,3,6,...

Beste Grüsse und Danke weiterhin
Andreas

Offline macspezi

  • Beiträge: 292
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #4 am: 18.09.15, 00:03 »
Ist doch prima, wenn Dein HdV Dir Pfeile empfiehlt, dann solltest Du ihn beim Wort nehmen und Testen, was er so zu bieten hat. Nur so wirst Du feststellen, welches Setup Dir persönlich am Besten gefällt. jEder Jeck ist halt anders. Der eine liebt die Geschwindigkeit eines leichten Pfeiles, der andere die Schußruhe und den Bumms eines schwereren Pfeiles. Besser aus dem Pfeilstopp zu ziehen sind zumindest die leichten Pfeile ohne Tapete.  ;)

LG Richard

Offline norbert schliebener

  • Beiträge: 1.357
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #5 am: 18.09.15, 09:23 »
Ich mag die Powerflight 400 von Easton  :tu:

Offline Loner

  • Beiträge: 88
  • "Don't think - just shoot"
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #6 am: 18.09.15, 20:49 »
340er FMJ von Easton, 125er Spitze oder eventuell ne 100er und schon haste klasse, ruhig fliegende, Pfeile die verdammt viel aushalten.  :tu:
>>>-------- Loner --------->

Offline tigama

  • Beiträge: 194
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #7 am: 18.09.15, 20:51 »
easton flatline... mir gefällt die optik des aufdrucks im vergleich  zu vielen anderen die auf dieses stilelement scheints keinen wert legen ...

ich will auch schöne pfeile :-)

20 grain insert... 60 grain tophat spitze ... kurze leichte nocke, minifletchen..

komme bei 29" schaftlänge und 28" auszug und 310 grain pfeilgesamtgewicht bei 60#  auf 300 fps mit meinem elite pure  ....

der schaft kost bei meinem HdV nur 4,50 euro... wenn da einer im parcour daneben geht und kaputt ist oder nicht
gefunden wird dann schmerzt das net so sehr ;-)
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

Offline 66er

  • Beiträge: 114
  • - Träger der GOLDENEN Nuss -
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #8 am: 24.09.15, 07:55 »
easton flatline... mir gefällt die optik des aufdrucks im vergleich  zu vielen anderen die auf dieses stilelement scheints keinen wert legen ...

ich will auch schöne pfeile :-)

20 grain insert... 60 grain tophat spitze ... kurze leichte nocke, minifletchen..

komme bei 29" schaftlänge und 28" auszug und 310 grain pfeilgesamtgewicht bei 60#  auf 300 fps mit meinem elite pure  ....

der schaft kost bei meinem HdV nur 4,50 euro... wenn da einer im parcour daneben geht und kaputt ist oder nicht
gefunden wird dann schmerzt das net so sehr ;-)


Hoi Tigama,
hört sich gut an: Leichter Schaft mit guter Rundlaufgenauigkeit, ich glaub´ so was wäre was für mich, nur mit dem Preis komm´ ich nicht mit.
Ich finde den billigstenfalls für 6,30€.
Kannst du mir sagen, wo du ihn kaufst oder war das vielleicht schon etwas länger her?
Danke
Andreas

Offline tigama

  • Beiträge: 194
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #9 am: 16.07.17, 15:39 »
ja ist schon ne weile her mit dem preis ...

mittlerweile ruft mein HdV auch 6,50 auf..

bin mittlerweile aus gesundheitlichen gründen mit dem zuggewicht auf
50# runter. habe von 400er flatline auf 500er flatline umgestellt

das insert hat nur noch 12 graind und die spitze 40 grain....

dafür gabs hinten pinnocken mit pinnockadapter.... so komme ich
auf 260 grain und auf knappe 300 fps....

pfeil fliegt sauber raus und ist alles andere als nervös... ich könnte noch 2
# rauf drehn dann wäre ich bei 5 grain pro #

und vermutlich über 300 fps ;-)
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

Offline 66er

  • Beiträge: 114
  • - Träger der GOLDENEN Nuss -
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #10 am: 16.07.17, 20:23 »
Ähm ja, ist auch wirklich schon ne Weile her, dass ich das hier aufgemacht habe.

Mittlerweile bin ich bei meinem dritten Compoundbogen angelangt - Bowtech Fanatic 2015 - und nicht mehr ganz so "grün"  :green:

Ich schieße darauf, wie auch zuvor auf den anderen beiden Bögen, den OK Absolute 19 als 400er mit 100 gn-Spitze.
Für mich der Pfeil mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mag sein, dass es bessere Spitzenprodukte gibt, für meine Schiesskünste reicht dieses bei Weitem aus.

Ich habe mich nun übrigens dafür entschieden, in erster Linie beim Langbogen zu bleiben. Der Compound macht weiterhin auch Spaß, dient mir aber lediglich als Entspannung nach längeren Phasen, in denen ich viel mit dem Langbogen unterwegs war...

Besten Dank für die Tipps!
« Letzte Änderung: 16.07.17, 20:41 von 66er »

Offline Skua

  • Beiträge: 380
  • Keine Hektik! Wer hektisch wird, macht Fehler
Re: Pfeilempfehlung für Compound 60lbs
« Antwort #11 am: 19.07.17, 07:55 »
400er Easton FMJ mit 100 oder 125 grain Spitze sollte funzen
Mariner Ming Moon 4, 54", 65#/31"
Robert Vegh Osmane 2014, 54", 51#/28"
Oneida Aeroforce X80 1995, 44", 60#/28"
Eifelpfeil Nergal 2011, 64", 58#/28

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 20 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen